Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Messe: 8000 erwärmten sich für Mode und Kunst
Dresden Lokales Dresdner Messe: 8000 erwärmten sich für Mode und Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 08.01.2017
   Quelle: Lothar Sprenger
Dresden

Rund 8000 Besucher haben sich am Wochenende neue Modeschöpfungen, Haarschnitte und Kunstwerke in der Messe Dresden angeschaut. Damit kamen rund 2000 Gäste weniger als im Vorjahr zum Messe-Trio „Room & Style“, „Fashion & Style“ und zur Künstlermesse. Veranstalter-Sprecherin Antje Schmidt führte den Besucherrückgang auf die ungünstige Witterung zurück: Schnee und Eis hielten womöglich einige Interessenten davon ab, zum Messegelände auf die Ostra-Halbinsel zu fahren.

Dennoch seien die rund 160 Aussteller sehr zufrieden, betonte Schmidt: „Die Besucher haben sich lange aufgehalten und viele haben sich auch die Bühnenshows angeschaut – die Hallen wirkten nie leer oder schwach gefüllt.“ Insgesamt hatten die drei Messen rund 13. 000 Quadratmeter eingenommen.

Gerade die Hauptbühne sei eine besonders umdrängte Attraktion gewesen, betonte die Sprecherin. Dort konnte die Zuschauer Modeschauen mit Kollektionen sächsischer und lokaler Kreativer anschauen, aber auch neue Haarschnitte begutachten.

Zudem stießen auch die künstlerischen Offerten auf gute Resonanz: „Die Künstler haben mir bereits signalisiert, dass die diesjährige Messe die mit der größten Besucherresonanz ist“, unterstrich Geschäftsführerin Antje Friedrich vom Künstlerbund Dresden. „Auch von den Besuchern erhielten wir durchweg ein positives Echo.“

Angesichts dieses Widerhalls sieht sich auch Messechef Ulrich Finger mit seinem Konzept bestätigt: „Das ist uns natürlich Ansporn, das Thema weiter auszubauen“, kündigte er an. Die nächste Dreier-Messe ist bereits eingeplant: vom 5. bis 7. Januar 2018.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunderte Zuschauer haben am Sonntagnachmittag das Skispringen im Dresdner Alaunpark verfolgt. Bei leichtem Schneetreiben und Temperaturen um den Gefrierpunkt traten insgesamt 18 Athleten an. Der Schanzenrekord blieb 2017 allerdings unangetastet.

08.01.2017

Am Dienstag und Mittwoch fahren Straßenbahnen der Linien 7 und 8 tagsüber verkürzt. Wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) am Sonntag mitteilten, enden beide Linien in Richtung Weixdorf beziehungsweiße Hellerau in der Zeit von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr an der Haltestelle „Hellersiedlung“.

08.01.2017

Es ist keine Erfolgsgeschichte, die Gründer Richard Friedrich erzählt. Zumindest nicht auf den ersten Blick. Bei der „Fuck Up Night“ im Dresdner Parkhotel geht es nicht um wirtschaftliche Erfolge. Es geht um Pleiten, Pannen und Versagen.

08.01.2017