Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Mediziner verbessern Test für Neugeborene
Dresden Lokales Dresdner Mediziner verbessern Test für Neugeborene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 09.09.2015
Vitalitätstest für Neugeborene: Das Dresdner Uniklinikum reformiert die Untersuchung direkt nach der Geburt. Quelle: Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Mit der Weiterentwicklung - dem Combined-Apgar - haben die Dresdner Mediziner eine der Grundfesten der Neonatologie den aktuellen Erkenntnislagen angepasst.

Im Rahmen des Apgar-Scores wird weltweit eine, fünf und zehn Minuten nach der Geburt der Zustand von Neugeborenen mit einer Punktzahl zwischen null und zehn bewertet. Der so ermittelte Wert liefert erste Hinweise, welche medizinischen Maßnahmen umgehend eingeleitet werden sollten. Der Test misst den Herzschlag des Babys, seine Atmung, Muskelspannung, Reflexe und Farbe. Bei dem von den Dresdner Neonatologen entwickelte "Combined-Apgar" wird die Werteskala von 10 auf 17 erweitert. So kann der behandelnde Arzt den Zustand des Babys noch genauer beschreiben. Im Rahmen einer Promotionsarbeit wurde der neue Score in einer Studie wissenschaftlich überprüft. In Polen und Portugal wurde die Innovation des Dresdner Uniklinikums bereits aufgenommen.

Das renommierte Medizin-Journal Lancet veröffentlichte nun einen Debattenbeitrag der Dresdner Wissenschaftler. "Die neuen Erkenntnisse und die Tatsache, dass Polen und Portugal die Dresdner Weiterentwicklung bereits in ihren nationalen Empfehlungen hinzugefügt haben, belegen: Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden ist und bleibt Spitzenstandort der Forschung und vor allem Kompetenzzentrum im Bereich der Erstversorgung krank oder zu frühgeborener Babys", erklärt Holger Ostermeyer, Sprecher des Dresdner Uniklinikums.

Noch heute ist die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Uniklinikums Gastgeber des 7. Europäischen Symposiums im Bereich Kreißsaal-Management. Die Vorträge der Veranstaltung werden online veröffentlicht.

www.neonatal-research-dresden.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.03.2015

Juliane Weigt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feiner Staub schwebt durch die Luft und knirscht zwischen den Zähnen, der Lärm von Hämmern und Trennschleifern verschluckt die Worte des Nebenmannes.

09.09.2015

Die Fußgängerbrücke über die Albertstraße in der Dresdner Neustadt ist ab sofort gesperrt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, ist die Querung zwischen Neustädter Markthalle und Hauptstaatsarchiv nicht mehr sicher.

09.09.2015

Rund 80 Eisenbahner aus Sachsen haben am Freitagmittag mit Trillerpfeifern, Plakaten und Fahnen vor der Staatskanzlei gegen Lohndumping demonstriert. Erwartet haben Beamtenbund und Tarifunion Sachsen (SBB) mehrere Hundert, wie sie am Donnerstag mitteilten.

Stefanie Kaune 09.09.2015