Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Kita für Hautkrebs-Prävention ausgezeichnet
Dresden Lokales Dresdner Kita für Hautkrebs-Prävention ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 09.06.2017
Die Kita „Gäste der Buche“ wurde am Freitagmorgen zur ersten deutschen „Sonnenschutz-Kita“ gekührt.  Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

 Die Deutsche Krebshilfe hat am Freitagmorgen die Kita „Gäste der Buche“ zur deutschlandweit ersten „Clever in Sonne und Schatten-Kita“ gekürt. Damit würdigt der Vorstandsvorsitzende Gerd Nettekoven das Engagement von Erziehern und Kindern im Kampf gegen Hautkrebs.

„Leider zeichnet sich ein deutlicher Trend Richtung immer jünger werdender Hautkrebspatienten ab“, sagt der Professor Eckhard Breitbart von der Hamburger Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention. „Die jüngsten Patienten sind 10 Jahre alt“.

Damit die Kleinen von Anfang an lernen, wie es richtig geht, hat das Dresdner Universitäts Krebs Centrum (UCC) den Sonnenschutz-Clown ins Leben gerufen, der mit Tanz und Gesang die Regeln für Sommerspaß im Freien vermittelt. „Ein Umdenken muss auch bei den Erwachsenen stattfinden“, mahnt Breitbart und rät mindestens einen gehäuften Esslöffel Sonnencreme für das Gesicht zu verwenden. Kinderhaut sollte möglichst mit Kleidung bedeckt werden, da sich die Stammzellen im Kindesalter noch in den oberen Hautschichten befinden und damit besonders gefährdet sind.

Welch gravierende Auswirkungen fehlender Sonnenschutz haben kann, musste die sächsische RTL-Moderatorin Susanne Klehn mit 27 Jahren selbst erfahren. Seit ihrer Erkrankung an einem bösartigen Melanom setzt sie sich für die Hautkrebsprävention ein und lobt das Gesamtkonzept der Kita an der Ermelstraße in Striesen: „Die „Gäste der Buche“ setzt einen Impuls für Groß und Klein“.

Für die Leiterin der AWO-Einrichtung, Anne Klusinsky, war Sonnenschutz von Anfang an ein Kernthema. Während der Eröffnung beantragte sie unterschiedliche Fördermittel um die Spielgeräte mit Sonnensegeln auszustatten und Schattenräume zu schaffen. Zudem tragen die Erzieher und ihre Schützlinge stets Kopfbedeckungen an sonnigen Tagen und ein Messgerät informiert über die aktuelle UV-Strahlung. „Wir müssen unseren Kindern ein Vorbild sein“, sagt Klusinsky. Professor Ehninger vom UCC hat ehrgeizige Ziele: „Wir haben in Dresden den Grundstein für Hautkrebsprävention in Kitas gelegt. Das Ziel ist, jede Kita mit diesem Konzept auszustatten“. Rund die Hälfte aller Krebserkrankungen lasse sich durch Vorsorge-Maßnahmen vermeiden, verweist der Professor auf Studienergebnisse.

Von Tomke Giedigkeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan kommt heute und morgen Abend erneut ein Tanztheater der Weltspitze ins Europäische Zentrum der Künste nach Hellerau

09.06.2017
Lokales „Goldrausch – Cowboy und Indianer“ - Westhangfest in Gorbitz

„Goldrausch - Cowboy und Indianer“ lockt als Motto am Sonntag, 11. Juni, nicht nur eingefleischte Karl-May-Fans zum großen Stadtteilfest nach Gorbitz. Das charmante Familienfest lockt bereits im elften Jahr mit einem ganz eigenen und vielseitigen Programm.

09.06.2017
Lokales Mehr Platz für Akten, Möbel und Krempel - Lagerbox-Anbieter erobern Dresden

Ein großer Teil des einst bunten Kaufhauses Mälzerei in Pieschen steht leer. Diese Flächen sollen jetzt mit Lagerboxen gefüllt werden. Zudem entsteht gegenwärtig an der Hamburger Straße ein Lagerbox-Hochhaus für Akten, Möbel und Krempel. Immer mehr erobert eine Idee aus den USA nun auch Dresden.

09.06.2017
Anzeige