Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei zieht in Käseglocke am Postplatz
Dresden Lokales Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei zieht in Käseglocke am Postplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 09.09.2015
Die DVB verabschieden sich von der Käseglocke auf dem Dresdner Postplatz. Vorerst zieht eine Rösterei dort ein. Quelle: Stefan Schramm

Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) hatten bis April in der Käseglocke residiert und Kunden beraten.

 Aufgrund der Nähe zum großen Kundencenter am Postplatz hatte sich das Unternehmen entschlossen, den Betrieb vor Ort einzustellen. Der Mietvertrag der Verkehrsbetriebe endet am 30. Juni 2014. „Es gab noch andere Mitbewerber, aber das Nutzungskonzept der Rösterei war am überzeugendsten“, sagt DVB-Sprecher Falk Lösch auf Anfrage von DNN-Online. Die Rösterei wolle sich auf jeden Fall auch an der Ausschreibung zur weiteren Nutzung ab Juli 2014 beteiligen.

„Mit unserem Café wollen wir mehr Menschen auf den Postplatz ziehen“, kündigte Stefan Meyer-Götz, zweiter Geschäftsführer der Rösterei, an. Die Stadt Dresden, Eigentümerin des Objekts, habe der vorläufigen Überlassung zugestimmt, so die DVB. „Wir freuen uns, dass dieses historische Gebäude bis zur Rückgabe an die Stadt nicht geschlossen bleibt“, sagte Ralf Borner, Leiter der DVB-Immobilien. Mit Auslaufen des DVB-Mietvertrags bereitet die Stadtverwaltung eine öffentliche Ausschreibung zur weiteren Nachnutzung vor.

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Feuerwerk, das zwei 42-Jährige am Sonnabend zum 40. Geburtstag eines Freundes auf der Kreuzung Sosaer Straße/Friedrich-Adolph-Straße in Niedersedlitz abbrannten, sorgte für viel Ärger.

09.09.2015

Leipziger Tankstellen sind zwar nicht mehr die teuersten im Lande, doch gehört die Messestadt ebenso wie Dresden weiter zu den bundesweit sechs kostspieligsten Städten für Kraftfahrer.

09.09.2015

Um die Umwelt- und Energiebilanz Dresdens zu verbessern, fördert die Stadtverwaltung das "Ökoprofit"-Projekt, bei dem Firmen beraten werden, wie sie Kosten sparen und gleichzeitig ökologischer arbeiten können.

09.09.2015