Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Investoren kaufen Schloss Übigau

Sanierung in Sicht Dresdner Investoren kaufen Schloss Übigau

Drei Dresdner Investoren haben das vom Zerfall bedrohte Schloss Übigau gekauft. Einer von ihnen ist der Bauunternehmer Frank Wießner. Die Treuhand hatte Schloss Übigau 1999 an den Heidelberger Unternehmer Dieter Schinz verkauft. Nach dessen Tod 2009 wurde die Witwe Ingrid Schinz Eigentümerin. Bis auf Notreparaturen erfolgte bis heute keine Sanierung.

 
 

Quelle: Oliver Killig

Dresden.  Die Tage des Verfalls von Schloss Übigau könnten gezählt sein. Das barocke Kulturdenkmal ist verkauft worden. Darüber informierte Karsten Linke vom gleichnamigen Ingenieurbüro im Namen der bisherigen Eigentümerin Ingrid Schinz. Neue Besitzer sind drei Dresdner, die sich zu einer Investorengemeinschaft zusammengeschlossen haben. Zu ihnen gehört Frank Wießner, Geschäftsführer des Dresdner Bauträgers Max Wießner GmbH. Er stehe als Privatperson hinter dem Projekt, bestätigte er den DNN. Die Treuhand hatte Schloss Übigau 1999 an den Heidelberger Unternehmer Dieter Schinz verkauft. Nach dessen Tod 2009 wurde die Witwe Ingrid Schinz Eigentümerin. Bis auf Notreparaturen erfolgte bis heute keine Sanierung. Die neuen Besitzer wollen in Abstimmung mit den Behörden eine Sanierung rasch beginnen.
 

Von GB

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schnelle Sanierung geplant
Hat mit dem aktuellen Verkauf des Schlosses Übigau in der Werftstraße das lange Warten auf die Sanierung des wertvollen Kulturdenkmals ein Ende?

Jahrelang tat sich nichts am Schloss Übigau. Das Anwesen an der Elbe gammelte vor sich hin, kleine Lösungen brachten keine wirkliche Verbesserung. Nun haben drei Investoren das Schloss gekauft. Was können sie erreichen?

mehr
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.