Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Hackerclub lädt ein: Datenspuren in der Scheune
Dresden Lokales Dresdner Hackerclub lädt ein: Datenspuren in der Scheune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 09.09.2015

Unter dem Motto "Voll verwanzt" werden Vorträge und Workshops für die Besucher angeboten, für die Junioren gibt es einen "Junghackertrack", wo sie basteln, löten und programmieren können. Der Eintritt ist gratis.

Die Referate richten sich teils an Neulinge, teils an Fortgeschrittene und stehen allen Besuchern offen. So wird beispielsweise "Alien8" die "Technischen Grundlagen des Internets für Nichttechniker" erläutern.

Jürgen von der Ohe setzt sich mit Melderegisterauskünften und phonetischen Suchanfragen in Einwohner-Datenbanken auseinander. "Tomkaa" erklärt Verschlüsselungsmöglichkeiten für E-Mails und Reinhard Wobst diskutiert die Konsequenzen der wachsenden Datenflut und von Cloud-Diensten für Endnutzer und Sicherheitsindustrie. Interessant dürfte Martin Pipuls Referat "Max Mustermann" werden, in dem er erläutert, wie "Data Mining" dazu führt, dass der eine an der Supermarktkasse mit PIN, der andere mit Unterschrift bezahlt. hw

"Datenspuren 2012", Dresdner "Scheune", Alaunstraße, 13. und 14. Oktober 2012, jeweils ab 10 Uhr, Eintritt kostenlos, Mehr Infos zum Programm im Netz: datenspuren.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 09.10.2012

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwochnachmittag testet die Stadt Dresden ihre Warnsysteme. Um Punkt 15 Uhr ertönt dann ein zwölf Sekunden langer Probealarm, teilte die Verwaltung mit. Damit sollen die knapp 200 Sirenen im Stadtgebiet für den Ernstfall getestet werden.

09.09.2015

In den nächsten Wochen endet in Dresden allmählich die Brunnensaison. Bis Ende Oktober/Anfang November wird das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft die Wasserquellen auf den Winter vorbereiten.

09.09.2015

Dezember läuft die Bewerbungsfrist für Studieninteressenten und künftige Azubis bei der Bundesagentur für Arbeit. Im September nächsten Jahres beginnen an der Hochschule der Bundesagentur die nächsten Bachelorstudiengänge mit den Spezialisierungsrichtungen Beschäftigungsorientierte Beratung und Fallmanagement sowie Arbeitsmarktmanagement.

09.09.2015
Anzeige