Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Gymnasium ist bundesweiter „Energiesparmeister Gold“
Dresden Lokales Dresdner Gymnasium ist bundesweiter „Energiesparmeister Gold“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 15.06.2018
Das Bertolt-Brecht-Gymnasium in Dresden hat das beste Klimaschutz-Projekt in Sachsen und jetzt auch auf Bundesebene. Quelle: Bertolt-Brecht-Gymnasium Dresden/www.energiesparmeister.de
Anzeige
Berlin/Dresden

Das Bertolt-Brecht-Gymnasium Dresden hat Gold im Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen geholt. Das hat die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter am Freitagnachmittag auf der Preisverleihung im Bundesumweltministerium bekanntgegeben. Die Gymnasiasten hatten sich in der Online-Abstimmung um den Titel „Energiesparmeister Gold“ gegen die fünfzehn anderen Landessieger durchgesetzt. Insgesamt entfielen knapp 9000 der über 40000 abgegebenen Stimmen auf das Gymnasium aus Dresden. Der Bundessieg ist mit Sachpreisen und insgesamt 5000 Euro Preisgeld dotiert.

Der Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen hat zum zehnten Mal die besten Klimaschutzprojekte an Schulen aus ganz Deutschland prämiert und dabei Preise im Gesamtwert von 50000 Euro vergeben. Der Wettbewerb ist eine Aktion innerhalb der Kampagne „Mein Klimaschutz“ im Auftrag des Bundesumweltministeriums und wird von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online ausgerichtet.

Wie die Dresdner Schule ihre CO2-Emissionen senkt

Die Dresdner Schüler haben mit der Optimierung der Heizungsanlage an der Schule überzeugt. Da solche Anlagen in Schulen zu den größten Energiefressern gehören, haben die Schüler des Bertolt-Brecht-Gymnasiums alle Komponenten der Heizanlage genau unter die Lupe genommen. Messgeräte und neue Thermostate in den Klassenzimmern hat die Schülerfirma bb-web aus den Einnahmen ihrer eigenen Solaranlage und aus den Wettbewerbserfolgen ihrer Projekte zu erneuerbaren Energien finanziert. Seit 2015 spart die Schule so jedes Jahr 4000 Euro Heizenergiekosten und konnte ihren CO2-Ausstoß deutlich reduzieren.

267 Bewerbungen von über 30.000 Schülern und Lehrern

In diesem Jahr hatten sich für den Energiesparmeister-Titel 267 Schulen mit rund 30000 beteiligten Schülern und Lehrern beworben. Die sechzehn Gewinner aus den Bundesländern wurden von einer Jury mit Experten aus Forschung und Umweltpolitik ausgewählt und erhalten jeweils 2.500 Euro.

Der „Energiesparmeister Gold“ gewinnt weitere 2500 Euro. Zum zehnten Jubiläum des Wettbewerbs wurde außerdem ein mit 1.000 Euro dotierter Sonderpreis an einen ehemaligen Energiesparmeister vergeben.

Von Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei weiteren Umgebungsuntersuchungen im Zusammenhang mit Tuberkulose an den Dresdner Hoga-Schulen ist ein neuer, ansteckender Erkrankungsfall entdeckt worden. Da die Person von den ursprünglich betroffenen Hoga-Schulen in der Zwischenzeit an eine andere Schule gewechselt ist, muss nun auch hier ein Massentest durchgeführt werden.

15.06.2018

Beim Chip-Produzenten Infineon in Dresden gibt es einen Wechsel in der Geschäftsführung. Mathias Kamolz habe seinen Posten aus persönlichen Gründen verlassen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Ab sofort soll sein Nachfolger Rutger Wijburg den Dresdner Standort gemeinsam mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Raik Brettschneider leiten.

15.06.2018

Sängerin und Youtube-Star Lea wird beim Stadtfest „Canaletto“ im August als ein Hauptact auf der Bühne stehen. Wem der Name nichts sagt, hat zumindest die Lieder der blonden Studentin im Ohr: Ihre Songs „Leiser“ und „Wohin willst Du“ laufen im Radio rauf und runter und wurden bei Youtube millionenfach angeklickt.

15.06.2018
Anzeige