Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Fotograf zeigt Deutschlands schöne Seiten
Dresden Lokales Dresdner Fotograf zeigt Deutschlands schöne Seiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 12.11.2015
Das Motiv der Frauenkirche im Kalender "Deutschland abgelichtet". Quelle: Moritz Kertzscher
Anzeige

Ob Nordseeküste, Großstadt oder Hochgebirge – Deutschland hat viele schöne Seiten. 53 Ansichten inklusive Titelbild davon zeigt der Wochenkalender „Deutschland abgelichtet“. Initiiert hat ihn der in Dresden geborene Fotograf Moritz Kertzscher. Der gelernte Koch, der mittlerweile sein fotografisches Hobby zum Beruf gemacht hat, reiste fast drei Jahre durchs Land und fing jede Menge Motive ein– im Winter wie im Sommer, im Morgenlicht, im Sonnenschein und in der Abendröte. In Dresden fotografierte Kertzscher zum Bespiel die Frauenkirche hinter weihnachtlicher Dekoration. Die schönsten Bilder der über 30.000 Kilometer langen Reise finden sich nun in Kalenderform wieder.

Der in Dresden geborene Fotograf Moritz Kertzscher zeigt in seinem Jahreskalender die schönsten Seiten Deutschlands.

Den Wochenkalender „Deutschland abgelichtet 2016“ im DIN A3 Querformat gibt es für 25 Euro.

www.deutschland-abgelichtet.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauspieler Wolfgang Stumph (69) ist für seinen Einsatz für Kinder ausgezeichnet worden. Der Arbeiter-Samartier-Bund (ASB) verlieh ihm am Donnerstag in Berlin den mit 10 000 Euro dotierten Annemarie-Renger-Preis.

12.11.2015

Ab dem frühen Sonntagmorgen – 3.30 Uhr – nehmen die Straßenbahnlinien 4 und 6 wieder ihre planmäßigen Fahrten auf. Die Baustelle Wehlener Straße soll im Tagesverlauf dann auch für den Autoverkehr freigegeben werden.

12.11.2015

Der Spendenlauf „Run and Roll“ am 4. Oktober hat über 75.000 Euro eingeworben. Das teilten die Veranstalter von „Dresden für Alle“ jetzt mit. Das gesammelte Geld wird an die Stiftung Hochschulmedizin übergeben.

12.11.2015
Anzeige