Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Forschern gelingt erfolgreiche Transplantation von Netzhautzellen
Dresden Lokales Dresdner Forschern gelingt erfolgreiche Transplantation von Netzhautzellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 09.09.2015

Ihr Ziel: Verlorene Fotorezeptoren ersetzen und damit das Sehvermögen von erblindeten Menschen wieder herstellen. Jetzt ist Dresdner Wissenschaftlern um den Stammzellenforscher Professor Marius Ader erstmals gelungen, Fotozeptoren bei Mäusen zu transplantieren. Gesunden Tieren wurden dafür die lichtsensitiven Netzhautzellen entnommen und in die Netzhaut von Mäusen eingepflanzt, die eigentlich bei Tageslicht nichts mehr sehen konnten. Das Ergebnis war nach Angaben der Forscher beeindruckend: Die transplantierten Zellen integrierten sich nicht nur in die neue Netzhaut, sondern ermöglichten, dass diese wieder Signale des Tageslichts verarbeiten konnten. "Die Ergebnisse dieser Studie sind für die Entwicklung von Zellersatztherapien bei Erblindung von großer Bedeutung, da sie den ersten Nachweis liefern, dass sich die Sehkraft bei Tageslicht durch Zelltransplantation prinzipiell wiederherstellen lässt", sagte Forscher Marius Ader. "Der erste Schritt ist gemacht, aber wir haben noch einen langen Weg vor uns, bis der Ansatz bei Patienten angewendet werden kann."

Die Studie wurde zusammen mit Wissenschaftlern des Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Instituts der Uni Tübingen durchgeführt. Sie ist für die Stammzellenforschung so relevant, dass das Fachjournal "Stem Cells" deren Ergebnisse in seiner jüngsten Ausgabe veröffentlichte. "Als nächstes gilt es, die Anzahl der transplantierten Zellen sowie deren Lebensdauer zu erhöhen und eine zuverlässige Quelle zur Gewinnung von Spender-Fotorezeptoren für klinische Anwendungen zu etablieren", sagte Ader.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 21.10.2014

Katrin Tominski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Derzeit findet in Dresden das 6. Umundu-Festival für nachhaltigen Konsum statt. Im Fokus steht diesmal das Motto "Das gute Leben. Was brauchen wir für unser Glück?" und die Fragen, welche Rolle der Konsum dabei spielt und wie sich unser Streben nach Glück auf eine zukunftsfähige Art gestalten lässt.

09.09.2015

Die Postbankfiliale an der Dresdner Altmarktgalerie, die sich seit dem 14. Januar 2013 in einem Container auf dem Parkplatz Wallstraße befindet, zieht demnächst in einen anderen Container um.

09.09.2015

Chip-Auftragsfertiger "Globalfoundries" (GF) baut seine Marktposition durch eine milliardenschwere Übernahme aus: Das US-Unternehmen, das seine Produktion bisher vor allem auf Dresden, New York und Singapur konzentriert hatte, übernimmt die kommerzielle Halbleiter-Sparte des US-Elektronikkonzerns IBM.

09.09.2015
Anzeige