Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Flüchtlingsambulanz bis Ende 2017 verlängert
Dresden Lokales Dresdner Flüchtlingsambulanz bis Ende 2017 verlängert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 15.12.2016
Symbolbild Quelle: Bernd Weißbrod/dpa
Dresden

Gemeinsam mit den Partnern der Landesdirektion Sachsen und der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KV Sachsen) soll die bewährte Flüchtlingsambulanz in Dresden auch nach Jahresende fortgeführt werden. Entsprechende Verträge für das nächste Jahr wurden unterzeichnet.

Die Ende 2015 in Dresden, Chemnitz und Leipzig eingerichteten und von der KV Sachsen betriebenen ambulanten Praxen für Asylsuchende stellen neben der ärztlichen Versorgung auch Dolmetscherdienste und Sozialbetreuer zur Verfügung. Damit sind sie auf die Belange von mehrheitlich nicht deutsch sprechenden Patienten eingestellt. Mit den Asylpraxen wird sichergestellt, dass es im niedergelassenen haus- und fachärztlichen Bereich, durch die zusätzlichen Patienten und deren interkulturellen Hintergründe, nicht zu schwer lösbaren Behandlungs- und Verständigungsproblemen kommt.

"Die Asylpraxen haben sich bewährt. Sie bieten eine für Asylbewerber zugeschnittene ambulante Versorgung und entlasten damit wesentlich andere niedergelassene Ärzte. Ich danke allen Beteiligten für ihr Engagement", sagt Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch.

Die Stadt Chemnitz verlängerte die Vereinbarung ebenfalls bis Ende 2017. Für Leipzig soll hingegen keine Vertragsverlängerung erfolgen. Nach Auffassung der Leipziger Stadtverwaltung habe sich die Situation inzwischen wieder normalisiert und es bedarf keiner gesonderten Einrichtung mehr. Damit muss die Asylpraxis in Leipzig zum Jahresende geschlossen werden.

jbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch der 582. Dresdner Striezelmarkt erfreut sich reger Resonanz. Die Stadtverwaltung schätzt, dass bisher mehr als 1,5 Millionen Besucher kamen. Dabei herrschte vor allem an den Wochenenden Gedränge, wenn Pfefferkuchen, Stollen, Pyramide oder Schwibbogen gefeiert wurden.

15.12.2016

Die Studentische Arbeitsvermittlung Dresden ist Ansprechpartner für Unternehmen und Privatpersonen, die Aushilfsjobs anzubieten haben, und Studenten, die einen Job suchen. „Die Nachfrage nach Jobs ist nicht so groß wie das Angebot“, sagt Myriam Gammer vom Verein. Und dass durch die Einführung des Mindestlohnes in manchen Branchen jetzt mehr, in anderen aber weniger verdient wird.

15.12.2016
Lokales Oberbürgermeister contra Umweltbürgermeisterin - Heftiger Streit im Dresdner Rathaus

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Bündnis 90/Die Grünen) tragen einen heftigen Konflikt aus: Beide beanspruchen Sitze in den Aufsichtsräten der kommunalen Energieversorger für sich. Der Stadtrat muss entscheiden, die Grünen sind sauer auf die SPD.

15.12.2016