Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Fernsehturm wird Thema im Stadtrat
Dresden Lokales Dresdner Fernsehturm wird Thema im Stadtrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 13.06.2017
Thema im Stadtrat: der Fernsehturm. Quelle: picture alliance / ZB
Dresden

Das Thema „Fernsehturm“ wird den Stadtrat auf der nächsten Sitzung am 22. Juni beschäftigen. Die AfD-Fraktion hat eine Aktuelle Stunde zum Thema „Fernsehturm Dresden – Reaktivierung, Finanzierung, Potenziale“ beantragt. In einer Aktuellen Stunde verdeutlichen die einzelnen Fachpolitiker den Standpunkt ihrer Fraktionen zu einer bestimmten Thematik. Die Fraktionen können ihr Rederecht aber auch an Experten abtreten. Gleichzeitig will die AfD-Fraktion mit einem Antrag erreichen, dass der Stadtrat ein sogenanntes Ratsbegehren zum Fernsehturm initiiert.

Der Fernsehturmverein macht sich für einen Bürgerentscheid zur Wiedereröffnung des Fernsehturms stark und hat den Stadtrat aufgefordert, ein Ratsbegehren zu beschließen. Das kann der Stadtrat mit Zweidrittel-Mehrheit tun. Dann würde der Bürgerentscheid in Gang kommen, ohne dass die Initiatoren Unterschriften sammeln müssten. Der Verein argumentiert damit, dass die Dresdnerinnen und Dresdner schon zwei Mal bei der Unterstützung von Petitionen gezeigt hätten, dass ihnen die Wiedereröffnung des Fernsehturms eine Herzensangelegenheit ist. Mit einem entsprechenden Ratsbeschluss könnte der Bürgerentscheid zur Bundestagswahl im September durchgeführt werden. Damit könnte die Stadt kosten sparen, so der Verein.

Stadträte mehrerer Fraktionen hatten betont, dass sich die Frage eines Ratsbegehrens erst stelle, wenn die Sächsische Staatsregierung eine Machbarkeitsstudie zur touristischen Nutzung des Fernsehturms vorlegt. Diese Studie lag im Mai im Entwurf vor, sie wurde aber noch nicht veröffentlicht.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bauarbeiten an der Brücke am Königsufer im Zuge der verlängerten Glacisstraße/Rosa-Luxemburg-Platz sind abgeschlossen. Damit ist auch die Zufahrtsstraße zum Elberadweg wieder uneingeschränkt nutzbar. Die Bauarbeiten gingen seit August 2016.

13.06.2017
Lokales Bedingungen der Schenkung nicht erfüllt - Künstler: Stadt Dresden soll Lenindenkmal zurückfordern

Der Münchner Künstler Rudolf Herz hat seinen Appell an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP), die Bürgermeister und den Stadtrat erneuert, eine Versteigerung des Lenindenkmals vom Wiener Platz zu verhindern und das Monument nach Dresden zurückzuholen.

13.06.2017

Ewige Wartezeiten durch Personalmangel, schlechter Service von unfreundlichen Mitarbeitern, dicke Luft durch unzufriedene Leute, die austicken. In Deutschlands Bürgerämtern schieben viele Leute Frust. Nicht so in Dresden. Das zumindest geht aus einer Analyse des Vergleichsportals Netzsieger hervor.

13.06.2017