Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Familien lassen sich von Aprilwetter Osterspiele auf der Hauptstraße nicht verderben
Dresden Lokales Dresdner Familien lassen sich von Aprilwetter Osterspiele auf der Hauptstraße nicht verderben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 09.09.2015
Quelle: Julia Vollmer
Anzeige

Bei ständigem Wechsel aus Sonnenschein und Regenschauern tummelten sich erstaunlich viele Ferienkinder am Goldenen Reiter.

Bei verschiedenen Stationen mussten die Kinder ihre Geschicklichkeit bei Kegeln, Balanchieren und Puzzeln unter Beweis stellen. Aus zwei Bällebädern mussten die Kleinen zwei versteckte Osterhasen finden.  An allen sechs Stationen gab es nach jedem gemeisterten Spiel ein Klebe-Ei. Wer auf seiner Mitmach-Karte alle Klebe-Eier gesammelt hatte, durfte sich an der Zielstation eine Überraschung abholen.

jv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenige Stunden nach dem Massaker in Kenia mit 147 Toten an der Universität von Garissa äußert sich der Rektor der TU Dresden, Professor Hans Müller-Steinhagen, im Namen der gesamten Universitätsleitung: „Mit Entsetzen haben wir von dem schrecklichen Blutbad gehört, das die islamistische Shebab-Miliz an der Universität der ostkenianischen Stadt Garissa angerichtet hat.

09.09.2015

Absolventen sächsischer Hochschulen müssen nach ihrem Studium Sachsen auf der Suche nach einem Job nicht selten ungewollt verlassen. Das geht aus der zweiten Sächsischen Absolventenstudie hervor, die am Donnerstag in Dresden vorgestellt wurde.

09.09.2015

In Sachen Bauprojekt Marina Garden – eine neue Wohnanlage, die die Dresden Bau unter der geschäftsführenden Gesellschafterin Regine Töberich errichten möchte – gibt es eine neue Idee, wie die verfahrene Kiste wieder ins Rollen kommen und am Ende der Radweg erhalten bleiben könnte.

09.09.2015
Anzeige