Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Elektronikfirma zeigt Fahrpläne aus ePapier
Dresden Lokales Dresdner Elektronikfirma zeigt Fahrpläne aus ePapier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 09.09.2015
Anzeige

Die neuen Aushänge werden voraussichtlich ab Ende Februar bei den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) in den Feldtest gehen, kündigte DVB-Sprecher Falk Lösch an. "Wir wollen auf dem Stand der Zeit bleiben, und die möglichen Vorteile von elektronischem Papier liegen auf der Hand: Dadurch könnten wir zum Beispiel unseren Fahrgästen jederzeit aktuelle Informationen mitteilen", sagte er.

Während bisher bei jedem Fahrplanwechsel immer neue Papier-Pläne ausgedruckt und von Fahrern zu den Haltestellen gebracht werden mussten, kann die digitale Anzeige aus einer Leitzentrale ferngesteuert angepasst werden - unter Umständen sogar Umleitungen oder Verspätungen anzeigen. Strom verbraucht "deZign" nur, wenn eine neue Info eingespielt wird, kommt ansonsten mit einem Minimum an Energie aus.

"Verkehrsunternehmen können so nicht nur ihre Betriebs-, und Wartungskosten deutlich reduzieren. Auch der Fahrplanwechsel kann häufiger, also schon bei kleinen Veränderungen getätigt werden", wirbt "Dresden Elektronik" für die neue Technik. Im nächsten Schritt will die Firma eine völlig energieautonome Anzeige für den ländlichen Raum vorstellen, die mit Solarzellen betrieben wird.

"deZign" basiert auf elektronischem Papier, das in der Dresdner Plastic-Logic-Fabrik hergestellt wird. Die Ansteuerung erfolgt über eine von PL entwickelte Kunststoffelektronik, die Darstellung ist elektrophoretisch, ähnelt also der Kugeltechnik von ePapier, wie sie bereits in eBuch-Lesegeräten wie dem Kindle zum Einsatz kommt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.02.2014

hw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresdner Elektronik- und Luftfahrtexperten haben zusammen mit europäischen Partnern Sensoren entwickelt, die sich ein Flugzeugleben lang selbst mit Strom versorgen und rechtzeitig Alarm schlagen sollen, bevor eine Tragfläche oder anderes Bauteil am Flieger bricht.

09.09.2015

Der Finanzdienstleister Dresdner Factoring AG feiert mit einem Vorsteuerergebnis von 2,23 Millionen Euro für das zurückliegende Jahr zum vierten Mal in Folge das beste Ergebnis der Firmengeschichte.

09.09.2015

Die öffentliche Zerlegung des anderthalbjährigen Giraffenbullen Marius am Sonntag im Kopenhagener Zoo sorgt für heftige Proteste. DNN sprachen mit Dresdens Zoo-Chef Karl-Heinz Ukena.

09.09.2015
Anzeige