Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Elefanten ziehen im Frühjahr 2017 in umgebautes Afrikahaus
Dresden Lokales Dresdner Elefanten ziehen im Frühjahr 2017 in umgebautes Afrikahaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 26.10.2016
Am Dienstag wurde ein Stahlbaubinder auf das Dach des Afrikahaus gehoben.  Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

 Der Umbau des Afrikahauses kommt sichtlich voran: Am Dienstag wurde ein Stahlbaubinder auf das Dach gehoben. Die beiden neuen Binder, die sich über die gesamte Hallenbreite spannen sollen, ersetzen künftig die alte Dachabfangung. Während im alten Haus drei V-Stützen den Raum unterteilten, wird die neue Halle komplett stützenfrei sein, informiert Wolfgang Ludwig, der Zoologische Leiter.

Die drei Elefantenkühe Mogli, Sawu und Drumbo sollen Ende Mai, Anfang Juni 2017 aus ihrem Interimsbau ins sanierte Afrikahaus ziehen. Eigentlich wollte der Zoo schon vorm Jahreswechsel fertig sein, damit die Dickhäuter nicht zwei Winter im Interimsbau verbringen müssen. Die Bauarbeiter hätten aber mit unvorhersehbaren Schwierigkeiten zu tun gehabt, u.a. tiefer ausbaggern müssen als gedacht und auch nicht wie vorgesehen den gesamten Winter über bauen können, begründete Ludwig. Das habe Zeit gekostet. Dafür sollen die Außenanlagen zeitgleich im Frühjahr fertig sein. Der Zoo beziffert die Gesamtkosten auf etwa fünf Millionen Euro.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Der Dresdner Striezelmarkt ist in Sicht - Am 29. Oktober wird der Weihnachtsbaum aufgestellt

Am 29. Oktober wird auf dem Altmarkt der Weihnachtsbaum aufgestellt, am 1. November startet der Aufbau des Striezelmarktes. Und auch die Bäcker sind schon im Stollenbackmodus.

25.10.2016

Wenn das Dresdner Staatsschauspiel am Samstag die Premiere von „Othello“ feiert, dann ist vieles neu. In 18 Wochen wurde der Saal runderneuert und auch hinter der Bühne blieb kaum etwas unverändert. Von den investierten elf Millionen Euro sollen Publikum wie Schauspiel gleichermaßen profitieren.

25.10.2016

Seit über zehn Jahren kämpft die Dreikönigsschule für eine Sanierung der maroden Bausubstanz. Umso größer war die Freude, als die Stadt Fördermittel dafür frei machte. Doch nicht alle Häuser können saniert werden. Der Grund: Die Stadt hat zu wenig Geld.

25.10.2016