Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Carolabrücke bleibt stadteinwärts leer

Sanierungsarbeiten Dresdner Carolabrücke bleibt stadteinwärts leer

Die Arbeiten an den Abflüssen der Carolabrücke sind in vollem Gange. Damit die Arbeiter bei der Reparatur der Brückenentwässerung nicht gefährdet werden, sind momentan beide Fahrstreifen vom Carolaplatz in Richtung Rathenauplatz voll gesperrt.

Voriger Artikel
Mike Klopf ist in Dresden-Rossendorf Experte für den „Freie-Elektronen Laser“
Nächster Artikel
Horst Meier: Künstler und DDR-Spion

Schilder weisen darauf hin: Noch bis zum Ende dieser Woche müssen Autofahrer stadteinwärts über die Albertbrücke ausweichen.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Die Arbeiten an den Abflüssen der Carolabrücke sind in vollem Gange. Damit die Arbeiter bei der Reparatur der Brückenentwässerung nicht gefährdet werden, sind momentan beide Fahrstreifen vom Carolaplatz in Richtung Rathenauplatz voll gesperrt. Noch bis zum 28. Juli müssen Autofahrer über die Albertbrücke ausweichen, wenn sie aus Richtung Neustadt in das Dresdner Stadtzentrum fahren wollen. Die Stadt investiert rund 22 000 Euro in die Sanierungsarbeiten der Brückenentwässerung.

Von tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
24.01.2018 - 08:47 Uhr

Dynamo Dresden rechnet am Donnerstag mit einer auf Konter lauernden Hamburger Mannschaft

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.