Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Carolabrücke bleibt stadteinwärts leer
Dresden Lokales Dresdner Carolabrücke bleibt stadteinwärts leer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 26.07.2017
Schilder weisen darauf hin: Noch bis zum Ende dieser Woche müssen Autofahrer stadteinwärts über die Albertbrücke ausweichen. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Die Arbeiten an den Abflüssen der Carolabrücke sind in vollem Gange. Damit die Arbeiter bei der Reparatur der Brückenentwässerung nicht gefährdet werden, sind momentan beide Fahrstreifen vom Carolaplatz in Richtung Rathenauplatz voll gesperrt. Noch bis zum 28. Juli müssen Autofahrer über die Albertbrücke ausweichen, wenn sie aus Richtung Neustadt in das Dresdner Stadtzentrum fahren wollen. Die Stadt investiert rund 22 000 Euro in die Sanierungsarbeiten der Brückenentwässerung.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Experten wie der Amerikaner Dr. Michael Klopf sorgen im „Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf“ dafür, dass die Forscher aufwendige Forschungsanlagen wie den „Freie-Elektronen Laser“ (FEL) für ihre Experimente nutzen können.

26.07.2017

Christian Schmidt aus dem Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium in Dresden hat bei der Internationalen Physikolympiade in Indonesien die Silbermedaille gewonnen. Die Aufgaben seien dieses Jahr besonders schwer zu lösen gewesen, fand er.

26.07.2017

Auf etwa 20 Millionen Euro beziffert Peter Lenk, Chef des Fördervereins Lingnerschloss, die Gesamtkosten für die Sanierung des Elbschlosses. Er geht davon aus, dass das Obergeschoss Ende des Jahres fertig wird. Das neue Ausschankgebäude soll schon am 10. September, dem Tag des offenen Denkmals, eröffnen.

25.07.2017