Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner CSD-Toleranzpreis für Christian Behr

Gleichberechtigung Dresdner CSD-Toleranzpreis für Christian Behr

Superintendent Christian Behr erhält den Toleranzpreis des CSD Dresden e. V. Das teilten die evangelisch-lutherischen Kirchenbezirke in Dresden am Dienstag mit. Behr wird der Preis am Sonntag, 28. Mai 2017, um 12 Uhr während des Regenbogenbrunches auf dem Altmarkt verliehen.

Voriger Artikel
Freimaurer-Kunstwerke von Bildhauer Ernst Rietschel wieder aufgestellt
Nächster Artikel
Baustelle auf der „Kesselsdorfer“ führt zu Tramumleitungen

Christian Behr

Quelle: Foto: Archiv/Dietrich Flechtner

Dresden. Superintendent Christian Behr erhält den Toleranzpreis des CSD Dresden e. V. Das teilten die evangelisch-lutherischen Kirchenbezirke in Dresden am Dienstag mit. Behr wird der Preis am Sonntag, 28. Mai 2017, um 12 Uhr während des Regenbogenbrunches auf dem Altmarkt verliehen. Wegen des zeitgleich stattfindenden Festgottesdienstes zum 500. Reformationsjubiläum in Wittenberg kann Christian Behr bei der Preisverleihung nicht anwesend sein. Er werde jedoch via Video-Nachricht den Teilnehmenden und dem Christopher Street Day Dresden e. V. einen Gruß übermitteln.

Behr erhalte den Preis, weil er „ sich in vergangenen Jahren in herausgehobener Weise mit der Übernahme der Schirmherrschaft über das politische Straßenfest am Freitag, der Teilnahme an der Eröffnung der Demonstration am Samstag, dem gemeinsamen Essen beim Regenbogenbrunch am Sonntag und der Öffnung der Kreuzkirche für die Abendandacht zum CSD für Toleranz und Akzeptanz unterschiedlicher Lebensentwürfe eingesetzt und öffentlich dafür geworben hat“, so der CSD Dresden e. V.

Von StS

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.