Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Bevölkerung wächst weiter

Plus 4000 Dresdner Bevölkerung wächst weiter

Es werden immer mehr Dresdner: 2017 wuchs die Einwohnerzahl der sächsischen Landeshauptstadt um mehr als 4000. So zogen deutlich mehr Menschen nach Dresden als weg. Auch die Zahl der Geburten war deutlich höher als die Zahl der Todesfälle.

Die Dresdner Bevölkerung ist im Jahr 2017 weiter gewachsen.

Quelle: dpa

Dresden. Die Dresdner Bevölkerung ist im Jahr 2017 weiter gewachsen. Laut Stadtverwaltung waren zum Jahresende exakt 557.098 Einwohner mit ihrem Hauptwohnsitz gemeldet. Das sind 4.062 mehr als ein Jahr zuvor. Das Plus resultiert sowohl aus den hohen Geburtenzahlen als auch aus dem weiter anhaltenden Zuzug.

So kamen rund 34.200 Menschen neu in die Stadt, während etwa 31.100 Dresdner wegzogen. Das Wanderungsplus von 3100 sei allerdings das Geringste seit 2004, teilte die Stadt mit.

6.341 neugeborene Kinder wurden in Dresden registriert. Dem stehen 5.349 Todesfälle gegenüber. Auch das Geburtenplus sank im Vergleich zu 2016 leicht.

Der Ausländeranteil liegt in Dresden zum Jahresende 2017 bei 7,4 Prozent. 2016 waren es 6,7 Prozent. In den Erstaufnahme-Einrichtungen waren zum Jahresende 658 Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit gemeldet.

Von sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.