Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Bauprojekte ausgezeichnet
Dresden Lokales Dresdner Bauprojekte ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 10.11.2015
Quelle: Christoph Reime/Ines Gottlebe
Anzeige
Dresden

Das Innenministerium, die Architekturkammer Sachsen und die Ingenieurkammer Sachsen haben gestern in Dresden sechs Bauprojekte im Wettkampf um den Staatspreis für Baukultur eine Anerkennung ausgesprochen. Eine siebenköpfige Jury unter Leitung des Frankfurter Architekten Prof. Michael Schumer hat in diesem Jahr entschieden, keinen Sieger zu küren. Stattdessen wurden die sechs besten Beiträge ausgezeichnet. Der alle zwei Jahre verliehen Preis stand diesmal unter dem Motto "Baukunst schafft Orte der Begegnung".

Neben Projekten aus Leipzig, Mittweida und Oelsnitz wurden in diesem Jahr auch zwei Vorhaben aus Dresden ausgezeichnet. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf das Zusammenspiel von Bauherr, Planer und Bauunternehmen gelegt. Das Programmkino Ost und der kleine Schlosshof des Residenzschlosses Dresden wurden wegen ihrer besonderen Qualität, Funktionalität und Innovation gewürdigt. Die Objekte tragen laut Jury zur Anhebung des Niveaus der Baukultur in Sachsen bei. Für den Wettbewerb zugelassen waren alle Projekte, die seit dem Jahr 2005 im Freistaat realisiert wurden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neugebaute Kindertageseinrichtung an der Schützenhofstraße 103 in Dresden-Trachau öffnet am 1. Dezember 2015. Insgesamt 144 Mädchen und Jungen können künftig darin betreut werden, bis zu 46 Plätze sind für Kinder im Krippenalter vorgesehen.

07.11.2015

„Go Trabi go“ nach Afrika: Am Sonnabend startet der panamagrüne 601 namens „Dieter deluxe“ nach Westafrika ins rund 8000 Kilometer entfernte Banjul. Dort soll der Zweitakter für einen guten Zweck versteigert werden – ebenso wie die anderen Rallye-Autos.

06.11.2015

Ab dem 13. Dezember sollen wieder Züge ziwischen Dresden und Breslau fahren. Wie der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) am Freitag mitteilte, einigten sich die Deutsche Bahn und das polnische Verkehrsunternehmen Koleje Dolnośląskie auf einen neuen Vertragsentwurf.

06.11.2015
Anzeige