Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Bäder GmbH erstattet Anzeige gegen die Toten Hosen
Dresden Lokales Dresdner Bäder GmbH erstattet Anzeige gegen die Toten Hosen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 05.06.2018
Sänger Campino beim Konzert der Toten Hosen am Samstag im DDV Stadion Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Was als witzige „Aftershow-Abkühlungs-Aktion“ im Netz gefeiert wurde, hat jetzt für die Bandmitglieder der Toten Hosen und einzelne Fans ein ernstes Nachspiel. Wie die Dresdner Bäder GmbH am Montag in einer Pressemitteilung bekannt gab, war die nächtliche Badeaktion der Band im Georg-Arnhold-Bad nicht mit dem Unternehmen abgesprochen, weswegen jetzt rechtliche Schritte eingeleitet werden: „Uns bleibt nichts anderes übrig, als Anzeige wegen Hausfriedensbruch zu erstatten“, erklärt Geschäftsführer Matthias Waurick. Sänger Campino & Co. dürften keinen Sonderstatus erwarten, da das Unternehmen keinen Unterschied zwischen Prominenten und Unbekannten mache, hieß es in der Mitteilung weiter.

Auf welchem Weg die Personengruppe rund um Frontsänger Campino ins Arnhold-Bad gelangt ist, wird Gegenstand polizeilicher Ermittlungen sein. Nach einer ersten Begutachtung sind im Freibad selbst jedoch keine Schäden entstanden.

Tote-Hosen-Frontmann Campino badete nach dem Dresden-Konzert unbefugt im Arnholdbad. Der Betreiber stellte Strafanzeige. Im Netz wird kontrovers diskutiert.

Handelt es sich um ein Kavaliersdelikt?

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Tote-Hosen-Frontmann Campino badete nach dem Dresden-Konzert unbefugt im Arnholdbad. Der Betreiber stellte Strafanzeige. Im Netz wird kontrovers diskutiert.
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

mir

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Albert Schweitzer Kinderdorf e.V. konnte am Donnerstag sein siebtes Haus einweihen. Eine Pflegefamilie wird dort mit drei leiblichen Kindern bis zu sechs weitere Schützlinge betreuen.

04.06.2018

Die Stadt spricht von einem Lückenschluss: Der Körnerweg soll ab Baustellenende bis zum asphaltierten Radweg ebenfalls den neuen Sandsteinbelag bekommen

04.06.2018

„Flucht ist kein Verbrechen“ – Unter diesem Motto sind am Sonntagnachmittag rund 400 Menschen gegen Abschiebehaft in Dresden auf die Straße gegangen.

04.06.2018
Anzeige