Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner App „ColorVisor“ macht die Welt für Blinde farbig
Dresden Lokales Dresdner App „ColorVisor“ macht die Welt für Blinde farbig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 26.09.2017
Der Dresdner Informatiker Jan Blüher ist selbst blind und entwickelt Apps für Sehbehinderte. Quelle: Robert Michael
Dresden

Der blinde Programmierer Jan Blüher aus Dresden hat eine Version seiner App „ColorVisor“ geschrieben, die Blinden hilft, mit dem iPhone Farben zu erkennen. Das teilte Blühers Unternehmen „visorApps“ nun mit.

Der heute 40-jährige Blüher war als junger Mann während seines Physikstudiums durch eine genetische Krankheit erblindet. Er sattelte auf Informatik um und machte sich 2011 mit einer eigenen Firma selbstständig. Sein Dresdner Unternehmen „VisorApps“ hat neben dem Farbscanner weitere Apps für Blinde und Sehbehinderte veröffentlicht – zum Beispiel ein Mäusejagd-Spiel und ein Bibliotheksprogramm.

Blühers App „ColorVisor“ soll im Übrigen nicht nur Blinden, sondern auch der männlichen Hälfte der Menschheit helfen, Farben so gut zu unterscheiden wie Frauen. In der nun vorgestellten Version sind einige neue Funktionen hinzugekommen.

Demnach können die Nutzer nun wählen, ob das Telefon ständig Farben in der Umgebung erkennen soll (Scan-Modus) oder nur auf ausdrücklichen Befehl. Außerdem wertet die App auch mehrere Farben einer Fläche im Kamerabild oder im Foto aus. Die erkannten Farben sagt das iPhone dann per Sprachausgabe an.

Bisher verkaufte sich die App laut Unternehmensangaben rund 3500 Mal. Die Version 3.0 mit neuem Design ist im App-Store von Apple zu haben.

„ColorVisor“ (Farbscanner-App für Sehbehinderte), Entwickler: visorApps/ Jan Blüher, Preis im Apple-App-Store: 5.49 Euro

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Dresdner Stimmen zur Bundestagswahl 2017 - Wie bewerten die Dresdner Parteien ihr Abschneiden?

In Dresden hat sich eine Art Erdrutsch ereignet, die CDU büßte enorme Stimmanteile ein, konnte sich aber bei den Direktkandidaten gerade so über die Ziellinie retten. Die Wahlbeteiligung war sehr hoch, das Verhalten der Wählerinnen und Wähler in den Stadtteilen ist sehr unterschiedlich. Die DNN lassen Kommunalpolitiker zu Wort kommen.

26.09.2017

Der Tourismus gibt in Sachsen vor allem Menschen in Dresden und Leipzig Arbeit. In der Landeshauptstadt waren nach aktuellen Zahlen zuletzt 13 600 Menschen im Tourismussektor beschäftigt - damit bietet Dresden gut ein Fünftel aller Tourismus-Arbeitsplätze in Sachsen.

26.09.2017

Die Deutsche Post hat am Dienstag 25 elektrische Transporter des neuen Typs „Work L“ in Dresden offiziell in Betrieb genommen. Sie sollen künftig Pakete in einem großen Teil der Innenstadt umweltfreundlich zustellen. Das Unternehmen will damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

26.09.2017