Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdens Sterne-Restaurants überzeugen weiterhin
Dresden Lokales Dresdens Sterne-Restaurants überzeugen weiterhin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 02.12.2016
Der Michelin-Guide 2017 wurde am 1.Dezember veröffentlicht.  Quelle: Lino Mirgeler
Anzeige
Dresden

 Röstzwiebel Panna Cotta, Butternut-Fondant, Rochenflügel – Die Speisekarte des „Elements Deli & Restaurant“ auf der Königsbrücker Straße klingt nicht nur außergewöhnlich, das Essen soll auch außergewöhnlich gut schmecken. Diesem Urteil verdankt das Neustädter Restaurant seit 2015 einen Michelin-Stern und reiht sich damit als drittes Glied in die Riege der Dresdner Spitzenrestaurants ein. Stefan Hermann vereint im „Bean & Beluga“ Gourmetküche, Kochschule und Feinkostladen unter dem Motto „Genuss beginnt hier“. Ein Alter Haase im Geschäft der Dresdner Sterneküche ist neben dem „Bean & Beluga“ auch das Hotelrestaurant „Caroussel“ im Neustädter Bülow Palais. Sternekoch Benjamin Biedlingmaier serviert seinen Gästen klassisch-französische Küche auf hohem Niveau und wurde dafür 1997 mit einem Michelin-Stern gewürdigt. Drei unterschiedliche Konzepte mit demselben Gedanken: Essen sollte ein Erlebnis sein.

Wer trotz schmalerem Geldbeutel nicht auf gutes Essen verzichten will, wird möglicherweise im Bib Gourmand Restaurantführer fündig. Als Teil des Michelin-Guides wird hier Wert auf ausgewählte Küche zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis gelegt. So steht neben der Qualität sowie der sorgfältigen Zubereitung der Speisen auch das Budget der Gäste im Vordergrund. Während man in einem Dresdner Sternerestaurant gut 100 Euro für ein Drei-Gänge-Menü ausgeben kann, gibt es in einem Bib Gourmand Restaurant bereits ab 37 Euro ein exquisites Geschmackserlebnis aus Vorspeise, Haugtgericht und Dessert. Mit dem „Genuss-Atelier“ wurde nach „Bülow’s Bistro“, „VEN“ und „Villandry“ bereits das vierte Dresdner Restaurant in die Liste aufgenommen. Küchenchef Marcus Blonkowski freut sich sehr über die Auszeichnung: „Wir wussten natürlich nicht, ob und wie oft wir im Laufe des Jahres geprüft wurden. Daher ist es umso aufregender, dass es tatsächlich geklappt hat.“ Das „Genuss-Atelier“ bietet Platz für 40 Gäste, die mit überwiegend regionalen Speisen verwöhnt werden.

Der Michelin-Guide wird jährlich vom gleichnamigen französischen Reifenhersteller herausgegeben. Die ersten Sterne wurden bereits vor 51 Jahren verteilt. Seitdem gilt der Restaurantführer als „Bibel der Feinschmecker“. Für die Auswahl der Restaurants ist ein erfahrenes Team aus anonymen Inspektoren verantwortlich. Alle Tester haben sowohl eine Ausbildung bei Michelin absolviert als auch Erfahrung in internationaler Spitzengastronomie gesammelt. Auf der Suche nach den besten Restaurants zählt, was auf den Teller kommt, nicht das Drumherum.

Von jbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zum 28. April 2017 soll der Parkplatz zwischen Budapester Straße und Weinligstraße vergrößert werden. Mit den neu geschaffenen Parkplätzen soll auch auf die Umbauarbeiten auf der Waldstraße und dem Antonplatz reagiert werden.

02.12.2016

Die Dresdner Aktion „Urlaub in der Stadt“ wird im kommenden Jahr deutlich ausgeweitet. Wie die Dresden Information GmbH am Freitag mitteilte, können erstmals alle Sachsen den Kurzurlaub in der Landeshauptstadt buchen. Bisher stand die Aktion ausschließlich den Dresdner Bürgern offen.

02.12.2016

Nicht alle Menschen haben die Möglichkeit, Weihnachten mit ihrer Familie zu feiern. Dass sie dennoch nicht alleine sind, dafür sorgt seit 2008 die X-Mas Tram in Dresden. Auf einer rund dreistündigen Veranstaltung lernen sich die Menschen kennen und können anschließend mithilfe eines Patenkonzeptes die Vorweihnachtszeit und das Fest miteinander verbringen.

02.12.2016
Anzeige