Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdens Narren sind wieder los – Fünfte Jahreszeit beginnt
Dresden Lokales Dresdens Narren sind wieder los – Fünfte Jahreszeit beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 04.11.2018
11.11.2017, 11 Uhr 11; Rathaus; DNN; Foto Anja Schneider Schlüsselübergabe vor Dresdner Rathaus mit Raoul Schmidt-Lamontain und Dresdner Carneval Club e.V. (DCC) Quelle: ANJA SCHNEIDER
Dresden

Die fünfte Jahreszeit beginnt am Sonntag, dem 11.11. um 11.11 Uhr. Wie alle Jahre wieder werden die Narren des Dresdner Carneval Clubs e. V. auch an diesem Sonntag vor dem Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, an der Goldenen Pforte aufmarschieren, um den Schlüssel zum Rathaus zu verlangen und es zu „stürmen“. Mit der Aktion wird traditionell die Karnevalssaison in Dresden eröffnet.

Start ist 10.30 Uhr mit Platzkonzert des Mädchenspielmannszuges vor der Altmarktgalerie am Külz-Ring, bevor es zur Pforte geht. Schaulustigen wird klassischer Karneval mit Gardetanz, Sketch und Showtanz geboten. Für Kinder wird bis 12 Uhr eine Hüpfburg zur Verfügung stehen.

Nach der Schlüsselübergabe wird der DCC seine Flagge vor der Pforte hissen und das Motto der Saison verkünden. Es folgen Kussfreiheit und Fassanstich mit Freibier.

Zudem sucht der Club noch den Preisträger der „Goldenen Taschenlampe 2019“, einem Negativpreis für mangelnden Durchblick im Amt. Der DCC ist für Vorschläge der Dresdner Bürger offen, heißt es von Michael Thiele, Präsident des 1979 gegründeten Vereins.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 15 Jahren ist der Verein „Männernetzwerk Dresden e.V.“ ein Sprachrohr für die männlichen Bürger dieser Stadt. Der Erfolg des Projekts einer anonymen Wohnung für schutzsuchende Männer spricht für sich.

04.11.2018

Die großen Städte in Sachsen haben in den vergangenen Jahren weniger Geld für Sozialbestattungen ausgegeben. Darunter versteht man Beisetzungen, bei denen die Sozialhilfeträger die Kosten ganz oder zum Teil übernehmen, weil die Angehörigen das Geld dafür nicht aufbringen können. In Dresden gab es im letzten Jahr etwa 223 solcher Fälle.

04.11.2018

Die Ostsächsische Sparkasse Dresden verwandelt NFC-fähige Smartphones mit Android-Betriebssystem in digitale Geldbörsen. Und zwar mit einer App für mobiles Bezahlen. Der Service funktioniert ab dem 5. November überall dort, wo schon jetzt kontaktlose Kartenzahlungen möglich sind.

04.11.2018