Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdens Cocktailnight rechnet mit 5000 Besuchern
Dresden Lokales Dresdens Cocktailnight rechnet mit 5000 Besuchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:11 23.08.2018
Jutta Röntsch vom Bülow Palais, Tommy Udo Gläser von der Galerie Holger John und Franziska Rüpprich von Prüssing & Köll (von links) stoßen schon mal an. Quelle: Foto: Anja Schneider
Dresden

„Cheers“ wird es am 6. September zur Dresdner Cocktailnight im Barockviertel wohl öfter klingen als an gewöhnlichen Donnerstagen. Ab 18 Uhr lädt die neunte Auflage der Dresdner Cocktailnight Besucher zum Flanieren zwischen Haupt- und Königstraße ein. Bis 22 Uhr steht bei den fast 50 teilnehmenden Geschäften ein Cocktail bereit. Danach steigt die Abschlussparty ab 22 Uhr im Bülow-Palais. „Ziel ist es auch weiterhin, möglichst viele Neugierige ins Barockviertel der Dresdner Neustadt zu locken“, sagt Franziska Rüpprich, die zum Organisationsteam gehört. Sie hofft auf mehr als 5000 Besucher. Neu ist dieses Jahr ein Wettbewerb, bei dem die Gäste über die beste Location abstimmen können. Für das Gewinner-Team und ausgeloste Gäste, die abgestimmt haben, wird es ein Wochenende im Cabriolet zu gewinnen geben.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst die Freude über eine sechs, um aus dem Haus zu kommen – nur um im nächsten Spielzug direkt vom Bruder wieder rausgeschmissen zu werden: Kaum einer, der als Kind nicht „Mensch ärgere dich nicht gespielt hat“. Produktionsdesign-Student Steven Finke hat eine 3D-Version des Klassikers entworfen.

23.08.2018

Arbeiter tauschen in den nächsten Tagen weitere Sandsteine an der Augustusbrücke aus. Darauf hat die Stadtverwaltung hingewiesen. Derweil appelliert die Stadtverwaltung an die Radler, die auf der Brücke fahren, sich rücksichtsvoll gegenüber Fußgängern zu benehmen. Wenn das nicht klappt, droht die Verwaltung unverhohlen damit, Radler zu verbannen.

23.08.2018

Überraschende Wendung nach Pöbelei bei Anti-Merkel-Demo in Dresden: Die Attacke auf ein Fernsehteam des ZDF ging von einem Mitarbeiter des sächsischen Landeskriminalamtes aus, der als Privatmann unterwegs war.

23.08.2018