Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdens CDU-Kreis-Chef Hartmann tritt gegen Mackenroth an
Dresden Lokales Dresdens CDU-Kreis-Chef Hartmann tritt gegen Mackenroth an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 20.09.2018
Christian Hartmann Quelle: Foto: Anja Schneider
Dresden

In der CDU-Landtagsfraktion bahnt sich offenbar ein Machtkampf an: Der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion und Kreis-Chef der Dresdner CDU, Christian Hartmann, will am kommenden Dienstag ebenfalls für den Vorsitz kandidieren. Bislang hatte es nur einen Kandidaten für die Nachfolge von Frank Kupfer gegeben, der in der vergangenen Woche krankheitsbedingt zurückgetreten war: Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und der bisherige Fraktionschef Kupfer hatten den amtierenden Ausländerbeauftragten Geert Mackenroth vorgeschlagen.

Nach übereinstimmenden Medienberichten hat Hartmann bestätigt, dass er seinen Hut in den Ring wirft. Der einstige Justizminister Mackenroth hatte gegenüber der „Freien Presse“ erklärt, dass er mit Hartmanns Kandidatur gerechnet habe. Hartmann habe ihm dies selbst angekündigt.

Der neu gewählte Fraktionschef wird zunächst bis zur Landtagswahl im September nächsten Jahres im Amt bleiben.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Debatte wogte auf und ab, das Abstimmungsergebnis war knapp: Letztlich setzte sich Rot-Grün-Rot durch. Zur Kommunalwahl 2019 wird es elf Wahlkreise geben. Mit einem großen Wahlkreis Schönfeld-Weißig/Klotzsche/Langebrück/Schönborn/Weixdorf.

20.09.2018

Heftige Attacken in der Debatte über das Gymnasium Gorbitz. „Menschenverachtend“ sei es, dem Stadtteil Gorbitz den Bedarf für ein Gymnasium abzusprechen, meinte Linke-Stadtrat Jens Matthis. AfD-Stadtrat Stefan Vogel hatte an dem Bedarf gezweifelt.

20.09.2018

Wenn die Stadt ein schnelles Verfahren hinbekommt, könnten 2024 die Deutschen Meisterschaften in der Leichtathletik im Heinz-Steyer-Stadion stattfinden. Der Stadtrat stellte jetzt die Weichen.

20.09.2018