Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden zur Jahrtausendwende: So hat sich die Stadt verändert
Dresden Lokales Dresden zur Jahrtausendwende: So hat sich die Stadt verändert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 28.12.2017
Heute Vier-Sterne-Hotel, 2003 noch Ruine: Der Erlweinspeicher. Quelle: DNN Archiv
Anzeige
Dresden

Im Jahr 2000 stand die Waldschlößchenbrücke noch nicht, dafür hatte das Elbtal noch seinen Welterbe-Status. Wo heute Autos unter dem Wiener Platz durchbrausen, klaffte eine große Baugrube. Und die Königsbrücker Straße? Die war 2000 genauso marode wie heute. Unser Fotorückblick zeigt, wie sehr sich Teile der Stadt in den vergangenen Jahren veränderten – oder eben nicht.

2000 stand die Waldschlößchenbrücke noch nicht, der Wiener Tunnel war eine Baustelle und die Königsbrücker Straße war so marode wie heute. Wir zeigen in Bildern, wie sich die Stadt verändert hat - oder auch nicht.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Greta Wehner ist tot. Die langjährige Wegbegleiterin des SPD-Bundespolitikers Herbert Wehner verstarb einen Tag vor Weihnachten nach einem kurzen Klinikaufenthalt. Sie wurde 93 Jahre alt.

28.12.2017

Die Evangelische Hochschule Dresden (ehs) öffnet am Donnerstag, 11. Januar 2018, ab 9 Uhr auf dem Dresdner Campus Johannstadt im Rahmen des Sächsischen Hochschultages ihre Pforten. Anwesende können sich über die Studiengänge an der ehs informieren. Zudem stehen Musik und ein Kuchenbasar auf dem Programm.

27.12.2017

Der Unternehmer Martin Urwalek möchte Häuser und Höfe energieautark machen. Wie er sich das vorstellt, lesen Sie hier:

09.01.2018
Anzeige