Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden will Infrastruktur für Elektro-Autos aufbauen
Dresden Lokales Dresden will Infrastruktur für Elektro-Autos aufbauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 20.09.2017
OB Dirk Hilbert tankt elektrisch. Nicht nur bei der Einweihung der neuen Drewag-Ladestation am Neustädter Bahnhof, sondern auch, wenn er dienstlich unterwegs ist.  Quelle: Anja Schneider
Dresden

 Die Elektromobilität in Dresden kommt nur langsam ins Rollen. Am Mittwoch weihten Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und Drewag-Geschäftsführer Reinhard Richter am Bahnhof Neustadt die 16. Ladestation im Stadtgebiet ein. Damit gibt es an allen Dresdner Stationen nun 54 Ladepunkte für Elektroautos, wie aus einer städtischen Statistik hervorgeht. „An der neuen Ladesäule kann zuverlässig und schnell an drei Ladepunkten mit bis zu 50 Kilowatt Strom für 150 Kilometer in 20 bis 30 Minuten getankt werden“, sagte Drewag-Chef Richter.

Am Mittwoch weihten Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und Drewag-Geschäftsführer Reinhard Richter am Bahnhof Neustadt die 16. Ladestation im Stadtgebiet ein. Quelle: Anja Schneider

OB Hilbert verspricht, in Sachen Infrastruktur für Elektroautos einen Zahn zuzulegen. „Wir planen in den nächsten Jahren ein Netz mit weiteren 75 Mobilitätspunkten. Jede dieser Säulen ist ein Schritt in die Zukunft, zur Modellstadt Smart-City-Dresden“, sagte er. Steigende Zulassungszahlen für Elektroautos in Dresden scheinen diese Bemühungen zu rechtfertigen. So erhielten 2016 insgesamt 48 Stromer die Erstzulassung in Dresden, 27 mehr als noch 2015. 2017 gab es bisher 39 Erstzulassungen. Gemessen an den knapp 278 000 in Dresden zugelassenen Autos ist der Anteil der Stromer allerdings immer noch verschwindend gering. Insgesamt sind 383 E-Autos unterwegs, davon 118 in Privatbesitz. Die Stadtverwaltung hat 13 Stromer in Betrieb. In den nächsten Wochen kommen fünf weitere hinzu.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Musikalische Lesung im Lingnerschloss - Humorvolle Tagebuchaufzeichnungen von Maria Huch

Am Freitag, 22. September, findet um 19.30 Uhr im Lingnerschloss die Lesung „Im Treibsand der Erinnerungen“ statt. Sabine Harms liest aus dem unterhaltsamen und teils humorvollen Tagebuch ihrer Vorfahrin Maria Huch.

20.09.2017

Die Diskussion um Fahrverbote nimmt zu. Gerichte drohen mit dem Rauswurf von Diesel-Pkw. Auch Dresden will mehr Menschen zum Umstieg auf Bus und Bahn bewegen. Die DVB sehen sich  gerüstet.

20.09.2017
Lokales Neues Angebot von DRK-Begegnungszentrum - Barrierefreie Entdeckertour und Mobilitäts-Picknick

Zum ersten Mobilitäts-Picknick lädt das Deutsche Rote Kreuz am Donnerstag, 21. September, ein. Das Angebot richtet sich an alle, die mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen unterwegs sind. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Haltestelle Zwinglistraße. Albert Wild nimmt die Teilnehmer mit auf eine barrierefreie Entdeckungstour.

20.09.2017