Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden verleiht Ehrenmedaillen am 27. Oktober
Dresden Lokales Dresden verleiht Ehrenmedaillen am 27. Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 09.08.2017
Roland Kaiser bekommt die Ehrenmedaille der Landeshauptstadt Dresden. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Am 27. Oktober soll auf einem Festakt mit anschließendem Empfang an fünf Persönlichkeiten die Ehrenmedaille der Landeshauptstadt Dresden vergeben werden. Das teilte jetzt Stadtsprecher Kai Schulz auf Anfrage der DNN mit. Für die Wahl des Termines sei die Verfügbarkeit der zu Ehrenden, von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und des Stadtrates ausschlaggebend. Der Festakt wird im Plenarsaal des Rathauses stattfinden.

Am 27. Oktober verleiht die Landeshauptstadt Dresden auf einem Festakt im Rathaus ihre Ehrenmedaille an fünf Persönlichkeiten. Wir zeigen, wer geehrt wird.

„Mit der Ehrenmedaille würdigt der Stadtrat Persönlichkeiten, die sich um Dresden auf die eine oder andere Weise verdient gemacht haben“, erklärte der Oberbürgermeister. „Ich freue mich sehr, dass wir eine solche Vielfalt unter den zu Ehrenden haben und ganz unterschiedliche Lebensbereiche repräsentiert werden.“ Der Stadtrat hatte am 23. März über die Verleihung der Ehrenmedaille entschieden.

Geehrt werden Dr. Nora Goldenbogen, die Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen der Jüdischen Gemeinden und ehemalige Vorsitzende des Vereins HATiKVA; der Schlagersänger Roland Kaiser; Frank Richter, Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche Dresden und unermüdlicher Moderator bei vielen Diskussionsprozessen in der Stadtgesellschaft; der Regisseur und Kameramann Ernst Hirsch und Nora Lang, Gründungsmitglied der Arbeitsgruppe 13. Februar, Initiatorin der weißen Rose und Botschafterin des „Verbundnetzes der Wärme“.

Mit der Ehrenmedaille würdigt der Stadtrat Persönlichkeiten, die sich um Dresden auf die eine oder andere Weise verdient gemacht haben. Quelle: Carola Fritzsche

Für jede zu ehrende Person wird eine Laudatio gehalten. Laudator für Dr. Nora Goldenbogen ist Rabbiner Alexander Nachama, die Laudatio für Roland Kaiser hält Oberbürgermeisterin a. D. Helma Orosz (CDU). Für Frank Richter spricht der Schauspieler und Kunstpreisträger Friedrich-Wilhelm Junge, für Ernst Hirsch der Journalist Peter Ufer und für Nora Lang der Vorsitzende von Memorare Pacem, Gesellschaft für Friedenskultur, Matthias Neutzner.

Wie Schulz weiter mitteilte, sind bislang keine neuen Vorschläge für die Verleihung der Ehrenmedaille bei Hilbert eingegangen. Die Ehrenmedaille ist nach der Ehrenbürgerschaft die zweithöchste Auszeichnung, die Dresden zu vergeben hat.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Großinvestitionen von Bosch und Philipp Morris bringen nicht nur Arbeitsplätze nach Dresden. Sie stellen die Stadt auch vor eine große Herausforderung: Die Infrastruktur für die Unternehmen muss ausgebaut werden. Beide Konzerne wollen ihre neuen Fabriken an Gewerbestandorten im Dresdner Norden errichten.

09.08.2017

Maximilian Sittel, Claudius Hain und Frederik Mehnert sind Teil des ersten Jahrganges der Elektroniker für Betriebstechnik, die eine Spezialausbildung zum Servicetechniker für intelligente Messsysteme gewählt haben.

09.08.2017

Am 8. Februar 2016 starb nach einem Unfall an der Kreuzung Bautzner Straße /Rothenburger Straße eine 26-jährige Radfahrerin. Ein Betonmischer-Lkw hatte sie erfasst. Die Frau wurde von den Hinterrädern überrollt. Wegen fahrlässiger Tötung stand der Fahrer des LKW nun vor dem Amtsgericht.

09.08.2017