Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Dresden sucht einen Lebensretter für leukämiekranken Florian

Typisierung Dresden sucht einen Lebensretter für leukämiekranken Florian

Der neun Jahre alte Florian und der 13-jährige Louis aus Schleswig-Holstein sind beide an Leukämie erkrankt. Sie benötigen eine Stammzellenspende, um den Kampf gegen den Blutkrebs zu gewinnen. Der Verein für Knochenmark- und Stammzellenspenden veranstaltet deshalb eine Sondertypisierungsaktion in der Dresdner Neustadt.

Voriger Artikel
Glockenturm der Hoffnungskirche in Dresden-Löbtau bei Gewitter schwer beschädigt
Nächster Artikel
Angeklagte im Prozess gegen „Freie Kameraden“ gibt Vorwürfe zu

Florian, neun Jahre alt.

Quelle: privat

Dresden. Der neun Jahre alte Florian und der 13-jährige Louis aus Schleswig-Holstein sind beide an Leukämie erkrankt. Sie benötigen eine Stammzellenspende, um den Kampf gegen den Blutkrebs zu gewinnen. Der Verein für Knochenmark- und Stammzellenspenden e.V. (VKS) veranstaltet deshalb eine Sondertypisierungsaktion in der Dresdner Neustadt.

Florian und Louis erhielten in diesem Jahr die Diagnose Leukämie. Leukämien, bei denen die lebenswichtige Blutbildung im Knochenmark gestört ist, zählen mit etwa 600 Neuerkrankungen im Jahr zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Besonders gravierend: bei Kindern und Jugendlichen verlaufen 95 Prozent der Krankheitsverläufe rasch fortschreitend. Momentan werden die Jungen im Uniklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) behandelt und Florian wartet auf eine Stammzellspende.

Die Eltern der Jungen haben die Initiative „Leukämie besiegen“ gegründet. Auf ihrer Facebook-Seite klären sie über die Krankheit auf, berichten über den Therapiefortschritt der Jungen und organisieren gemeinsam mit Stammzellspenderdateien deutschlandweit Typisierungsaktionen. Dadurch konnten bereits mehr als 800 neue Stammzellspender registriert werden.

Weitere sollen in Dresden hinzukommen. Alle gesunden Personen zwischen 17 und 55 Jahren sind deshalb aufgerufen, am 20. September zwischen 14 und 20 Uhr in die Extra Personalservice GmbH, Königsbrücker Straße 41, zu kommen. Die Registrierung mittels Wangenschleimhautabstrich ist kostenlos, schmerzfrei und dauert lediglich zwei Minuten – zwei Minuten, in denen man zum Lebensretter werden kann.

Von cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.