Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden sucht 2900 ehrenamtliche Wahlhelfer für die Bundestagswahl
Dresden Lokales Dresden sucht 2900 ehrenamtliche Wahlhelfer für die Bundestagswahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 09.09.2015
Stimmzettel in Wahlurne. Quelle: Jens Wolf
Anzeige

Die Wahlvorstände leiten in den Wahlbezirken die Wahlhandlung und stellen das Ergebnis im Wahlbezirk fest. Zu einem Wahlvorstand gehören der Vorsitzende, sein Stellvertreter und vier bis fünf Beisitzer.

Jeder, der Interesse hat, sollte selbst wahlberechtigt sein. Außerdem müssen die Wahlvorstände die deutsche Staatsbürgerschaft haben und seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik eine Wohnung innehaben oder sich gewöhnlich im Land  aufhalten. Sie dürfen zudem nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.

Die Wahlräume sind am Wahltag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Die Briefwahlvorstände beginnen ihre Arbeit 15.30 Uhr im Rathaus. In der Regel wird man bei seinem erstmaligen Einsatz als Beisitzer berufen, um den Ablauf im Wahllokal kennenzulernen. Sobald man Erfahrungen gesammelt hat, steht auch der Einsatz als Stellvertreter und Vorsitzender zur Auswahl.

Die Wahlhelfer erhalten je nach Einsatz und Funktion ein Erfrischungsgeld von 20 bis 50 Euro. Interessierte können sich montags bis freitags 9 bis 12 Uhr, montags, mittwochs und donnerstags 13 bis 16 Uhr und dienstags 13 bis 18 Uhr bei der Arbeitsgruppe Wahlhelfer, Theaterstraße 11–15, Zimmer 154, melden. Vorzugsweise kann die Bereitschaftserklärung unter www.dresden.de/wahlhelfer online ausgefüllt werden.

Bei einer formlosen schriftlichen Anmeldung sollten folgende Angaben enthalten sein: Name, Vorname, Anschrift, gewünschte Funktion im Wahlvorstand, Einsatzort, Telefon oder E-Mail. Die Postanschrift hierfür lautet: Landeshauptstadt Dresden, Bürgeramt, AG Wahlhelfer, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden. E-Mail: wahlhelfer@dresden.de. 

Infos unter Ruf (03 51) 4 88 11 18

STH

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Syphilis, Gonorrhoe, HPV und STI - was ist das? Dies klärt die neue Ausstellung "Große Freiheit - liebe.lust.leben." der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf, die bis zum 9. Juli auf dem Dresdner Altmarkt gastiert.

09.09.2015

Dresden will künftig Wein und Winzer stärker unterstützen. Am Donnerstag ist die Landeshauptstadt deshalb dem sächsischen Weinbauverband beigetreten. „Für den Erhalt und den Ausbau der Lebensqualität in Dresden ist das regionale Umfeld wichtig“, sagte Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP).

09.09.2015

Die Gegenwart ist übel und die Zukunft sieht noch schlechter aus. Die Geschäftsleute am Pohlandplatz bangen um ihre Läden. "Wir haben ungefähr 60 Prozent unseres Geschäfts eingebüßt", berichtete gestern Bäcker Alexander Bresan.

09.09.2015
Anzeige