Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden startet Aktionstage gegen „Elterntaxis“
Dresden Lokales Dresden startet Aktionstage gegen „Elterntaxis“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 15.09.2017
Am Montag beginnen die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ Quelle: dpa
Dresden

Am Montag beginnen die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ – und auch Dresden ist beteiligt. In der Landeshauptstadt ist die freie „Laborschule“ des Omse e. V. in Gorbitz Partner der Aktion. Ziel ist, dass Kinder nicht mehr von den Eltern direkt zur Schule gebracht werden, sondern zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Roller in die Schule kommen. Kinder könnten zum Beispiel Laufgemeinschaften gründen. So werden gleichzeitig die sozialen Kontakte und das gemeinsame Verantwortungsbewusstsein gestärkt und die Umgebung bewusst wahrgenommen. Die Aktion läuft bis zum 29. September.

„Es freut mich, dass sich die Laborschule Dresden beteiligt und dazu aufruft, den Schulweg umweltbewusst zu absolvieren. Weitere Schulen und Kitas sind gern gesehen. Die kleinen Klimaschützer nehmen die Erfahrungen mit nach Hause und können so vielleicht auch Ihre Eltern begeistern und zum Umdenken motivieren. Denn ohne Auto geht es auch mal“, so Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Grüne).

Die Diskussion über die „Elterntaxis“ war zuletzt größer geworden, da mit dem Schuljahresstart wieder sehr viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen. Das führt zu verstopften Straßen und Fußwegen und wird so zur Gefahr für Kinder.

Von sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Staatlichen Kunstsammlungen Dresden - Oberbürgermeister sprechen Tacheles in Dresden

Der Verein Atticus veranstaltet am 26. September um 19 Uhr im überdachten Innenhof des Residenzschlosses der Staatlichen Kunstsammlungen das Dialogformat „TACHELES in sächsischen Städten“.

15.09.2017

Am 20. September geht die Volkshochschule in einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Technischen Universität Dresden dem Phänomen der „Hate Speech“ auf den Grund. Der Vortrag „Hate Speech und Meinungsfreiheit“ von Joachim Scharloth beginnt um 18 Uhr im Bürogebäude auf der Wiener Straße 48 (Raum 0004).

15.09.2017

Von Montag bis 13. April wird die Bismarckstraße zwischen den Straßen Am Steingarten und Langer Weg am Gewerbestandort Niedersedlitz für rund 650 000 Euro instand gesetzt. Die Straße ist in dieser Zeit für den Verkehr voll gesperrt. Eine Umleitung ist geplant.

15.09.2017