Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden muss sich Semicon-Messe künftig mit Grenoble teilen
Dresden Lokales Dresden muss sich Semicon-Messe künftig mit Grenoble teilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 09.09.2015
Die Semicon findet künftig nur noch alle 2 Jahre in Dresden statt. Quelle: dpa

In diesem Jahr findet sie vom 8. bis 10. Oktober in Dresden statt.

Der Entscheidung, die Messe künftig an beiden führenden Halbleiterstandorten Europas zu veranstalten, seien intensive Überlegungen vorausgegangen. „Die aktuellen industriepolitischen Weichenstellungen der Europäischen Union zur Stärkung der europäischen Chip-Branche sowie das Feedback unserer Mitglieder und Kunden sind in die Neuausrichtung eingeflossen“, erklärte Denny McGuirk, Präsident von Semi International. Der Branchenverband Silicon Saxony unterstützt das Konzept. Die Entscheidung sei ein weiterer Schritt zur Stärkung des Gedankens für eine wettbewerbsfähige europäische Halbleiterindustrie, erklärte Vorstand Heinz Martin Esser. „Auch in Zukunft werden von Sachsen starke Impulse ausgehen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Da stimmte gestern einfach alles, beim diesem Sportfest auf dem Hammerweg. Das Wetter war perfekt, die Stimmung war bestens, es gab Eis und Kuchen und die "Athleten" zeigten, was sie körperlich so drauf haben.

09.09.2015

Am Ende ging alles ganz schnell. Gerade einmal 30 Minuten brauchten Sprengmeister Holger Klemig und sein Assistent Hans-Peter Schmidt, um die 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe an der Gerokstraße zu entschärfen, die Freitag, 8 Uhr, entdeckt worden war.

09.09.2015

56 % der Dresdner lehnen den Bau der Hafencity am Neustädter Hafen ab, 29 % votieren für den Bau. Das ist ein Ergebnis des DNN-Barometers des Instituts für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden.

09.09.2015