Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden ist „Außergewöhnlichste Vorlesehauptstadt 2015“
Dresden Lokales Dresden ist „Außergewöhnlichste Vorlesehauptstadt 2015“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 19.08.2016
Lehrerin Frau Wenzel mit ihrer Klasse 3d und Melanie Feuerbach mit der Tafel, die in der neuen Bibliothek angebracht werden soll. Quelle: Anja Schneider
Dresden

 Dresden darf sich jetzt offiziell „Außergewöhnlichste Vorlesehauptstadt 2015“ nennen und mit dem Titel werben. Am Freitag, 19. August, überreichten die Initiatoren des Bundesweiten Vorlesetages, darunter die Stiftung Lesen, die Plakette an Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke) und Melanie Feuerbach vom Dresdner Verein Akifra. Dieser Verein hatte die Dresdner unter dem Motto „Vorlesen für Weltoffenheit und Toleranz“ aufgerufen, den Kindern aus Büchern vorzulesen, die die Angst vor Fremden zum Thema haben, sie aber gleichzeitig nehmen. Alles in allem 2000 Dresdner Kinder seien mit dem Thema im Allgemeinen und Büchern darüber konfrontiert worden, berichtete Arend Flemming, Direktor der Städtischen Bibliotheken. Er verwies darauf, dass 120 ehrenamtliche Lesepaten Kindern regelmäßig vorlesen würden. Die Plakette werde zunächst am Eingang im WTC aufgehängt und später im Foyer der neuen Zentralbibliothek im Kulturpalast ihren Platz finden.

Der Titel wurde in insgesamt drei Kategorien vergeben und Bremen als öffentlichkeitswirksamste und Selm (Nordrhein-Westfalen) als aktivste Vorlesehauptstadt gekürt. Zu dem Wettbewerb hatten die Wochenzeitung „Die Zeit“, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund zum dritten Mal aufgerufen. Mit mehr als 110 000 Vorlesern und rund zwei Millionen Zuhörern verzeichnete der Vorlesetag 2015 eine Rekordbeteiligung. Am Bundesweiten Vorlesetag, der jeweils am 3. Freitag im November stattfindet, rufen die Initiatoren Menschen in ganz Deutschland auf, anderen vorzulesen in Kindergärten,Schulen und Bibliotheken, in Museen, Zügen und auf Karussells. Der nächste Vorlesetag findet am 18. November statt.

Nähere Informationen und Anmeldung auf www.vorlesetag.de

Von Katrin Richter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Ein Wochenende "Canaletto" - Das Dresdner Stadtfest 2016 ist eröffnet

Mit einem Open-Air-Konzert auf dem Postplatz hat der Dresdner Kreuzchor am Freitag Abend das 18. Stadtfest eröffnet. Unter dem Motto „Gemeinsam feiern“ bietet das dreitägige Stadtfest an 14 Locations und 9 Bühnen ein buntes Programm aus Musik, Show, Theater, Sport und Gastronomie.

19.08.2016
Lokales Umzug von der Pfotenhauer- zur Holbeinstraße in der Dresdner Johannstadt - Internationale Gärten laden zum Eröffnungsfest

Die Internationalen Gärten sind in der Dresdner Johannstadt von der Pfotenhauerstraße an die Holbeinstraße umgezogen, weil am alten Standort ein Parkhaus gebaut werden soll. Der Verein hat an der Holbeinstraße jetzt fast doppelt so viel Platz zur Verfügung. Doch die Nachfrage ist groß. Alle Beete sind vergeben. Nun wird am Sonnabend offiziell Eröffnung gefeiert.

19.08.2016
Lokales Interview mit der Dresdner Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) - „Pegida schadet mehr als die Bettensteuer“

Kraftwerk Mitte und Kulturpalast – Dresden erhält in wenigen Monaten zwei neue touristische Aushängeschilder. Kultur- und Tourismusbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) erhofft sich davon neue Impulse für die schwächelnde Tourismuswirtschaft.

19.08.2016