Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden investiert in den Herbstferien 1,2 Millionen Euro in den Brandschutz an fünf Schulen
Dresden Lokales Dresden investiert in den Herbstferien 1,2 Millionen Euro in den Brandschutz an fünf Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 09.09.2015
Außenstelle des Gymnasiums Dresden-Plauen an der Schleiermacherstraße - auch hier stehen in den Herbstferien Arbeiten am Brandschutz an. Quelle: Dietrich Flechtner

Vor allem andelt es sich um Arbeiten an Fluchttreppen und Feuermeldern.

So werden an der 68. Grundschule „Am Heiligen Born" in der Heiligenbornstraße die Fundamente für eine neue Fluchttreppe gegossen, die dann ab Dezember montiert werden soll. Zudem soll hier im Januar eine Brandmeldeanlage in Betrieb gehen. Auch in der 30. Grund- und Mittelschule „Am Hechtpark" sowie der 12. Grundschule in der Hebbelstraße laufen Arbeiten an den Feuertreppen und der Brandmeldeanlage.

Feuermelder werden zudem am Gymnasium Bürgerwiese installiert. Im Gymnasium Dresden Plauen auf der Schleiermacher Straße wird eine Brandschutztür für den Werkraum eingebaut, die Brandmeldeanlage ist hier bereits seit September in Betrieb, teilte die Stadt mit. Eine Gerüsttreppe als zweiter Fluchtweg soll im Dezember 2011 aufgestellt werden.

Auch an der 15. Grundschule in der Görlitzer Straße und der 76. Grundschule in der Merbitzer Straße sollten in den Herbstferien Brandmeldeanlagen installiert werden. Auf die Ausschreibungen waren laut Mitteilung jedoch keine Angebote eingegangen. Die Installation soll nun in den Winterferien erfolgen.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Preise für die schönsten sächsischen Stadtgärten gehen in diesem Jahr nach Dresden, Hoyerswerda, Zwickau und Leipzig. In drei Kategorien vergab die Jury sechs Preise, wie das Umweltministerium am Montag mitteilte.

09.09.2015

Infineon heuert in Dresden bereits Mitarbeiter für seine neue 300-Millimeter-Chipfabrik für Leistungshalbleiter an. "Ein Teil der 250 Beschäftigten ist schon eingestellt", sagte Standortsprecherin Diana Heuer.

09.09.2015

Die Hilfsorganisation arche noVa bittet um Spenden für die Erdbebenopfer in der Türkei. Die Istanbuler Partnervereinigung Support To Life (STL) werde mit Unterstützung des Dresdner Vereins an Obdachlose warme Decken, kleine Koch-Heizöfen und Haushaltsartikel verteilen, kündigte arche noVa am Montag an.

Deutsche Presse-Agentur dpa 09.09.2015