Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresden hofft auf Fördermittel für schnelles Internet

Breitbandausbau Dresden hofft auf Fördermittel für schnelles Internet

Die Stadt hofft auf knapp 30 Millionen Euro für den Ausbau des schnellen Internets bei der Stadt. Am Freitag habe die Stadtverwaltung einen entsprechenden Fördermittelantrag eingereicht. 60 Prozent der Summe sollen vom Bund kommen, der Rest vom Freistaat Sachsen.

Dresden hofft auf 30 Mio. Euro Fördermittel für schnelles Internet.
 

Quelle: dpa

Dresden. Die Stadt hofft auf knapp 30 Millionen Euro für den Ausbau des schnellen Internets bei der Stadt. Am Freitag habe die Stadtverwaltung einen entsprechenden Fördermittelantrag eingereicht, so Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD). 60 Prozent der Summe sollen vom Bund kommen, der Rest vom Freistaat Sachsen. 3,26 Millionen will die Stadt selbst investieren. Dafür sollen unterversorgte private und institutionelle Adressen, Gewerbegebiete, öffentliche Einrichtungen und 125 Schulen mit mindestens 30 Mbit/s ausgerüstet werden. Ob das Geld kommt, soll in etwa einem halben Jahr feststehen. In dieser Zeit sollen bereits erste Ausschreibungsverfahren für das Projekt vorbereitet werden.

„Wir sind über die Punktlandung mit beiden Anträgen sehr froh. Zum einen gibt es in einigen wenigen Stadtgebieten und bei den Schulen Ausbaubedarf für schnelles Internet. Zum anderen ist derzeit völlig offen, wann und unter welchen Bedingungen es wieder Fördermittel des Bundes für den Breitbandausbau geben wird“, teilte Lames mit.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.01.2018 - 11:55 Uhr

Der Vertrag mit dem neuen Ausrüster "Craft" beinhaltet zudem umfassende Sponsor- Leistungen. 

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.