Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden gewährt wieder 150 Euro Starthilfe für Studenten
Dresden Lokales Dresden gewährt wieder 150 Euro Starthilfe für Studenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 05.10.2017
   Quelle: 79050535
Anzeige
Dresden

 Studierende, die für ihr Studium erstmals nach Dresden ziehen, können Umzugsbeihilfe beantragen. Das Studentenwerk zahlt zwischen Januar und März 2018 einmalig 150 Euro, sofern sie persönlich beantragt wird und der Hauptwohnsitz bereits in diesem Jahr in Dresden angemeldet wurde. Die Regelung gilt für Studierende an der Technischen Universität Dresden, der Hochschule für Technik und Wirtschaft, der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“, der Hochschule für Bildende Künste, der Palucca Hochschule für Tanz, der Hochschule für Kirchenmusik, der Evangelischen Hochschule und der Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Dresden. Die Umzugsbeihilfe muss zwischen dem 2. Januar und 29. März persönlich beim Studentenwerk an der Fritz-Löffler-Straße 18 beantragt werden.

Der aktuelle Handzettel „150 Euro für deinen Start in Dresden“ bietet einen Überblick über alle Adressen, Telefonnummern und Öffnungszeiten der Meldestellen und Bürgerbüros und liegt im Studentenwerk aus sowie in den Informationsstellen der Rathäuser, Verwaltungsstellen, Ortsämtern, Bürgerbüros und online unter www.dresden.de/dienstleistungen.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Besetzungsverfahren im Rekordtempo - Martin Uebele übernimmt Landgericht Dresden

Das Landgericht Dresden erhält am 1. Dezember einen neuen Präsidenten. Martin Uebele, bisher Direktor des Amtsgerichts Chemnitz, wird das Gericht künftig leiten. Zwei weitere Spitzenposten hat das Justizministerium in Dresden noch zu vergeben.

05.10.2017

m 4. November vereinigen sich wieder viele bekannte Orte in Dresdens Stadtzentrum zur größten lnnenstadtparty und verwandeln sich in spektakuläre und abwechslungsreiche Tanzflächen. Rund um die Prager Straße und den Altmarkt steigt bereits zum 19. Mal ab 22 Uhr die UNITY-Night.

05.10.2017

Weil sich das Dresdner Rathaus schon mehrfach mit ebenso sinnlosen wie überteuerten Verkehrslösungen lächerlich gemacht hat, wird das Tiefbauamt am Donnerstag mit dem Negativpreis „Schleudersachse 2017“ bedacht.

05.10.2017
Anzeige