Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden feiert den Internationalen Frauentag mit den unterschiedlichsten Aktionen
Dresden Lokales Dresden feiert den Internationalen Frauentag mit den unterschiedlichsten Aktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:51 09.09.2015
Von Stefanie Kaune
Bei der Aktion "One billion rising" tanzten Frauen zu einer einstudierten Choreographie. Quelle: Nadine Steinmann
Anzeige

Dabei animierten sie die neugierigen Zuschauer auch, bei der Aktion „One billion rising - Eine Milliarde erhebt sich“ mitzumachen. Dabei zeigten Frauen überall auf der Welt zum Lied „Break the Chain“ eine einstudierte Choreographie. Die Kampagne macht sich vor allem für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen stark.

Am offenen Mikrofon begrüßte der Frauenverband Courage unter anderem Oberbürgermeister-Kandidatin Eva-Maria Stange, die zwar die vom Bundestag am Freitag eingeführte Frauenquote sehr begrüßte, aber dennoch betonte, dass eine Gleichstellung der Frauen im beruflichen Alltag noch längst nicht erreicht sei.

Sollten einige Damen aber noch nicht wissen, wie sie den internationalen Frauentag begehen wollen, so gibt es zum Sonntag noch verschiedene Möglichkeiten: Die Sächsische Dampfschiffahrt lädt beispielsweise ab 14.30 Uhr zur Frauentags-Kaffeetour ein. 17 Uhr gibt es eine Führung mit dem Titel „Auf Frauenspuren in der Neustadt“. Los geht es am Brunnen „Stille Wasser“ am Albertplatz. Und am Montag können es sich die Dresdnerinnen beim Internationalen Frauenfrühstück (von 10 bis 12 Uhr) im Johannstädter Kulturtreff gut gehen lassen.

ste

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landeselternrat in Sachsen sieht die für kommende Woche angekündigten Lehrer-Warnstreiks mit Sorge. „Wir ärgern uns jetzt schon über jede Unterrichtsstunde, die ausfällt“, sagte Landesvorsitzender Peter Lorenz am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

09.09.2015

Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt/Main, Düsseldorf und Stuttgart – diese Städte liegen beim Thema Immobilienmarkt noch vor Dresden.

09.09.2015

Dresden wächst und gedeiht. Eine Entwicklung, auf die auch die Stadtentwässerung Dresden GmbH reagieren muss. Denn mehr Einwohner bedeuten auch mehr Abwasser. Das Unternehmen startet deshalb jetzt mit der Erweiterung der so genannten Belebungsanlage in der Kläranlage Kaditz.

09.09.2015
Anzeige