Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden: Viele Mannschaften ruderten mit bei "Rudern gegen Krebs"
Dresden Lokales Dresden: Viele Mannschaften ruderten mit bei "Rudern gegen Krebs"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 09.09.2015
Quelle: Julia Vollmer
Anzeige

Den ganzen Tag fanden neben den Rennen auch ein Begleitprogramm mit Informationsständen, Vorführungen und Kinderspass statt.

Initiiert wurde der Benefiz-Wettbewerb von der Stiftung Leben mit Krebs, die mit der Dresden International University sowie dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus und dem Sächsischen Elbe-Regattaverein e.V. Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz übernahm wie im Vorjahr die Schirmherrschaft für die Benefizveranstaltung. „Mit der dritten Auflage der Benefiz-Regatta ist ‚Rudern gegen Krebs‘ zu einer festen Größe im Dresdner Veranstaltungskalender geworden", so Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand des Dresdner Uniklinikums.

 „Die Regatta lenkt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Menschen, die von Krebserkrankungen betroffen sind. Für sie ist es sehr wichtig, während oder nach der Krankheit zu einem normalen Leben zurückzufinden." Das vor, während und nach der diesjährigen Benefiz-Regatta eingesammelte Geld kommt Dresdner Brustkrebspatientinnen zugute, für die spezielle Qigong- und Yogakurse etabliert werden sollen.

JV

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sieben Dresdner Tageseltern klagen gegen das neue E-Kita-System der Stadt. Tagespapa Titus Parade ist einer von ihnen. „Das System benachteiligt uns Tageseltern.

09.09.2015

In Sachsen ist es in diesem Sommer nach ersten Einschätzungen zu mehr Badeunfällen als in den vergangenen Jahren gekommen. „Gefühlt waren es wegen des heißes Sommers mehr Unfälle und mehr Tote, genaue Zahlen liegen aber noch nicht vor“, sagte ein Sprecher des Landesverbandes der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Dresden.

09.09.2015

Mit einem Einbürgerungsfest hat Sachsen rund 300 neue Staatsbürger willkommen geheißen. „Sachsen ist ein weltoffenes Land. Leute, die sich einbringen wollen, sind hier willkommen“, sagte Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Samstag in Dresden.

09.09.2015
Anzeige