Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden: Rund 300 Neu-Sachsen feiern Einbürgerungsfest
Dresden Lokales Dresden: Rund 300 Neu-Sachsen feiern Einbürgerungsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 09.09.2015
Anzeige

Mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl ermunterte Ulbig dazu, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Mit der Staatsbürgerschaft ist der Schritt zur Wahlurne geschafft. Nutzen Sie die Chance zur Mitgestaltung“, rief der Minister die Neu-Sachsen auf.

Der Ausländerbeauftragte Martin Gillo warb dafür, sich aktiv in die demokratischen Parteien einzubringen. Von den Neubürgern könnten die Parteien lernen, Vielfalt in Einklang mit den Grundwerten zu bringen.Im vergangenen Jahr haben knapp 1100 Ausländer, die in Sachsen leben, die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Die Zahl der Einbürgerungen ist laut Gillo in den vergangenen Jahren ständig gewachsen, wenn auch auf geringem Niveau.

Die Grünen-Landtagsfraktion hatte jüngst bemängelt, dass Sachsen im Vergleich zu den anderen neuen Bundesländern die geringste Einbürgerungsquote habe. Sachsen solle endlich aktiv um Neubürger werben und für mehr Transparenz im Verfahren sorgen

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Samstag hieß es in der Dresdner Innenstadt für fußballinteressierte Mädchen „Kicken wie meine Stars”. Eingeladen waren 140 Mädchen im Alter von 8 bis 16 Jahren.

09.09.2015

Gemeinsam mit 200 Grundschülern hat Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Freitag auf dem Dresdner Theaterplatz die Verkehrssicherheitsaktion „Die Schule hat begonnen“ gestartet.

09.09.2015

Die TU Dresden will wachsen. Neue Gebäude brauchen Platz. Nur wo diese entstehen sollen, ist unklar. Die TU will über die Nöthnitzer Straße nach Süden expandieren.

09.09.2015
Anzeige