Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden-Rossendorf: Sachsens größtes Forschungsgerät ELBE wird eingeweiht
Dresden Lokales Dresden-Rossendorf: Sachsens größtes Forschungsgerät ELBE wird eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:18 09.09.2015
Solche komplexen Maschinen und Laboreinrichtungen sind im Forschungszentrum Dresden-Rossendorf an der Tagesordnung. Quelle: Stefan Schramm
Anzeige

Herz des Zentrums ist ein Elektronenbeschleuniger, mit dem verschiedene Strahlenarten erzeugt werden können. In den Ausbau des ELBE-Zentrums flossen rund 55 Millionen Euro, fast zwei Drittel davon aus Mitteln des Freistaates. ELBE steht für Elektronenlinearbeschleuniger für Strahlen mit hoher Brillanz und niedriger Emittanz.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz der Winterferien ist die Zahl der Grippekranken in Dresden weiterhin hoch. Waren es in der Woche vor Ferienbeginn noch 121 Fälle, sank die Zahl der Influenza-Fälle in der ersten Ferienwoche auf 55. In der zweiten Ferienwoche gab es jedoch wieder 100 Fälle.

09.09.2015

Nach zweijähriger Pause aufgrund widriger Wetterbedingungen könnte am Sonntag endlich ein dritter Stadtmeister im Skispringen gekürt werden. Auf der „Pionierschanze“ am Nordende des Alaunparks treten die Helden der Lüfte auf Skiern oder Snowboards bei der „3. privaten offenen Dresdner Skisprungmeisterschaft“ gegeneinander an.

09.09.2015

Am Wochenende soll in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen noch einmal richtig viel Schnee fallen. „Bis Montagfrüh können das 10 bis 15 Zentimeter werden“, sagte Manuel Voigt, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Leipzig, am Freitag.

09.09.2015
Anzeige