Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresden Marketing stellt neue Kampagne vor - Zwischen Kunst und Wissenschaft
Dresden Lokales Dresden Marketing stellt neue Kampagne vor - Zwischen Kunst und Wissenschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 09.09.2015

[gallery:600-19349833-1]

"Dresden. Eine faszinierende Idee" - Das ist der Slogan der neuen Werbekampagne, mit der die Dresden Marketing GmbH (DMG) im kommenden Jahr im In- und Ausland für die Landeshauptstadt wirbt. Im Mittelpunkt der Kampagne, für die ein Budget von 320 000 Euro verfügbar ist, steht die Verbindung von Kunst und Wissenschaft.

m

Was soll mit der Kampagne erreicht werden?

"Ziel ist es, Dresden in seinen Stärken darzustellen und die breite Öffentlichkeit noch mehr auf den Wissenschaftsstandort Dresden aufmerksam zu machen", erklärte gestern Bettina Bunge, Geschäftsführerin der Dresden Marketing GmbH. So könnten zusätzliche Wissenschaftler, Studenten und Fachkräfte nach Dresden geholt werden.

m

Warum steht gerade die Wissenschaft 2012 im Fokus?

Die Technische Universität (TU) Dresden hat als einzige Universität der neuen Bundesländer im kommenden Jahr die Chance, mit dem Titel "Exzellenz-Universität" ausgezeichnet und entsprechend gefördert zu werden. Allein 172 Millionen Euro würde diese Auszeichnung einbringen. Prof. Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU, zeigt sich im Hinblick auf die Entscheidung am 15. Juni 2012 optimistisch: "Dresden liegt noch gut im Rennen". Außerdem feiert Dresden im kommenden Jahr auch 60 Jahre Verkehrsmuseum, die zehnte Lange Nacht der Wissenschaften, 20 Jahre Fraunhofer Institute sowie 20 Jahre Hochschule für Technik und Wirtschaft.

m

Mit welchen kulturellen Höhepunkten wirbt Dresden 2012?

Das zentrale Thema ist 2012 der 500. Geburtstag der Sixtinischen Madonna von Raffael in der Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD). "Wir werden dieses Jubiläum mit einer Ausstellung würdigen und den Leuten so mitteilen, dass die berühmten Engel nur Teil eines Bildes sind", sagte Dr. Bernhard Maaz, stellvertretender Generaldirektor der SKD und Direktor der Gemäldegalerie Alte Meister. Weitere Höhepunkte sind der 80. Geburtstag des in Dresden geborenen Malers Gerhard Richter, der 340. Todestag des Komponisten Heinrich Schütz, der 100. Todestag Karl Mays sowie der 350. Geburtstag des Baumeisters Matthäus Daniel Pöppelmanns,

m

Besteht in Dresden tatsächlich eine Verbindung zwischen Kunst und Wissenschaft?

Ja. "Wissenschaft geht nicht ohne Kunst und Kunst geht nicht ohne Wissenschaft", sagt Maaz. Zum Beispiel für die Altersbestimmung eines Werkes sei die Arbeit eines Chemikers oder eines Physikers unerlässlich. Derzeit werde die Sixtinische Madonna geröntgt und mit Infrarot-Strahlen behandelt, um das Bild genauer analysieren zu können. Mit dem Dresden-Konzept habe die Landeshauptstadt außerdem einen Verbund zwischen der TU Dresden und außeruniversitären Stellen geschaffen, der Synergien schafft und einmalig in seiner Beschaffung sei, wie Müller-Steinhagen beipflichtete.

m

Welche Werbeaktionen sind vorgesehen?

Vor allem Broschüren, Flyer, Poster, Online- und Anzeigenwerbung sowie die Unterstützung von Wissenschafts-Ereignissen. Daneben wird es - wie schon 2010 - ein Dresden-Magazin mit Momenten aus Kunst und Wissenschaft geben. Dieses Mal ist es jedoch keine Werbeschrift, sondern wurde als journalistisches Produkt vom Magazin-Verlag der Süddeutschen Zeitung erstellt. Mit einer Auflage von 260 000 Exemplaren wird das Magazin im Januar über "Die Zeit" in Hamburg und Baden Württemberg sowie über die Süddeutsche Zeitung in München, im Raum Berlin und in Nordrhein-Westfalen vertrieben.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.12.2011

Christin Grödel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadtrat hat gestern mit den Stimmen von CDU, FDP, SPD und Bürgerfraktion ein umfangreiches Maßnahmenpaket zum Schutz der Anwohner jener Straßen beschlossen, die im Einzugsbereich der Waldschlößchenbrücke liegen.

09.09.2015

Der Stadt Dresden winken bereits Anfang nächsten Jahres zusätzliche 2,6 Millionen Euro für die Infrastruktur vom Freistaat aus Steuermehreinnahmen.

09.09.2015

Auf dem Sicherheitsschrank prangt die grellgelbe Plakette und warnt vor Feuergefahr. Hier lagern keine Bonbons, Kräutertees und Cremes. Im Labor der Barbarossa-Apotheke stehen feuergefährliche Stoffe und eine Vielzahl an Chemikalien wie zum Beispiel Zink, Schwefelkohlenstoff, Raney-Nickel und Quecksilberverbindungen.

09.09.2015