Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Dresden Karree“ öffnet im November an der Coventrystraße
Dresden Lokales „Dresden Karree“ öffnet im November an der Coventrystraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 02.11.2018
Das frühere Gorbitz Center eröffnet am 8. November 2018 als Dresden Karrée. Quelle: PR
Dresden

Am 8. November öffnet nach zweijähriger Umbauzeit das „Dresden Karrée“ an der Coventrystraße in Gorbitz mit vielen neuen Mietern seine Pforten. Die Münchener Hirmer-Gruppe hatte das damalige „Gorbitz-Center“ 2016 gekauft und nach eigenen Angaben rund 20 Millionen Euro in den Um- und Ausbau investiert. Unter anderem wurde das Parkhaus abgerissen und neu gebaut. „Wir feiern bis zum 11. November ein großes Eröffnungsfest“, kündigte Projektentwickler Andreas Striegel gegenüber DNN an.

Das 1993 errichtete Einkaufszentrum hatte bis 2016 mehrfach den Ankermieter wechseln müssen, die Kundenfrequenz sank zuletzt deutlich. Hirmer hat das Objekt in den vergangenen beiden Jahren umfangreich revitalisiert und Mieter wie Kaufland, Takko, Woolworth, Rossmann, Thalia und k+k Schuhe gewinnen können. „Wir sind sehr froh über den Mietermix“, so Striegel. Dieser werde im Erdgeschoss von einer Vielzahl an gastronomischen Angeboten ergänzt. „Unser Food Court ist das Herz des Einkaufszentrums und bietet einen fantastischen Terrassenblick über Dresden.“

Das Ärztehaus in dem Gebäude bleibe in Betrieb und werde weiter wachsen, kündigte der Projektmanager an. Der Vermietungsstand der 12 000 Quadratmeter Verkaufsfläche liege bei 90 Prozent, lediglich für kleinere Einheiten würden noch hiesige Mieter gesucht. Die Hirmer-Gruppe hat die CEV Handelsimmobilien, die Immobilientochter von Edeka, mit dem Centermanagement für das Dresden Karrée beauftragt.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lokalhistoriker und geschichtlich bewanderte Feinschmecker schnalzen bei dem Namen mit der Zunge: Jordan & Timaeus. Das traditionsreiche Dresdner Unternehmen bestand von 1823 bis 1931 und gilt als älteste deutsche Schokoladenfabrik. Jetzt soll die Marke wiederbelebt werden.

02.11.2018

Das Dresdner Unternehmen Sunfire will eine neue Fabrik errichten. Die soll aus Ökostrom, Wasser und Kohlendioxid künstliche Treibstoffe erzeugen und hunderte neue Jobs bringen. Aber gibt es dafür überhaupt genug Fachkräfte in Dresden?

02.11.2018

Der Dresdner Fanfarenzug darf zur WM fahren. Doch vor der Reise warten noch einige Herausforderungen.

02.11.2018