Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Drei Wochen Rallye: Dresden-Dakar-Banjul starten zum 23. Mal

Für den guten Zweck Drei Wochen Rallye: Dresden-Dakar-Banjul starten zum 23. Mal

Mit 49 Teams aus Deutschland, Luxemburg und Litauen startet am heutigen Sonnabend die 23. Rallye Dresden – Dakar – Banjul. Am Freitag sind die Fahrer schon einmal zu einem ersten Treffen auf dem Altmarkt zusammen gekommen. Bisher haben in den vergangenen elf Jahren 1700 Teilnehmer diese Reise auf sich genommen und damit Gutes getan.

Mit 49 Teams aus Deutschland, Luxemburg und Litauen startet am heutigen Sonnabend die 23. Rallye Dresden – Dakar – Banjul. Am Freitag sind die Fahrer schon einmal zu einem ersten Treffen auf dem Altmarkt zusammen gekommen.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Mit 49 Teams aus Deutschland, Luxemburg und Litauen startet am heutigen Sonnabend die 23. Rallye Dresden – Dakar – Banjul. Am Freitag sind die Fahrer schon einmal zu einem ersten Treffen auf dem Altmarkt zusammen gekommen. Bisher haben in den vergangenen elf Jahren 1700 Teilnehmer diese Reise auf sich genommen und damit Gutes getan. Im Zielort Banjul, der Hauptstadt des westafrikanischen Gambia, werden die Rallyefahrzeuge versteigert und der Erlös an die Dresden-Banjul-Organisation gespendet. Diese konnte damit in den letzten Jahren mehrere Hilfsprojekte ins Leben rufen ( www.dbo-online.org).

Der Startschuss zur Rallye fällt um 9 Uhr auf dem Marktplatz in Hohnstein. Zwanzig Tage dauert die rund 7200 Kilometer lange Tour durch Deutschland, Frankreich, Spanien, Marokko, Westsahara, Mauretanien, Senegal und Gambia. Über die senegalesische Hauptstadt Dakar, die mit dem Begriff Rallye vielleicht wie keine andere Stadt verbunden ist, geht es ebenso wie vier Tage offroad durch die Sahara.

Mit 49 Teams aus Deutschland, Luxemburg und Litauen startet am heutigen Sonnabend die 23. Rallye Dresden – Dakar – Banjul. Am Freitag sind die Fahrer schon einmal zu einem ersten Treffen auf dem Altmarkt zusammen gekommen.

Zur Bildergalerie

Der Dresdner Verein Breitengrad begleitet die Fahrerteams auf dem Abenteuer und berichtet täglich von der Strecke. Auf www.rallye-dresden-dakar-banjul.com können Interessierte (fast) hautnah dabei sein. Der Verein Breitengrad verfolgt in erster Linie das Ziel, Hilfsorganisationen mit Sach- und Geldmitteln zu unterstützen. Die nächste Rallye Dresden-Dakar-Banjul ist für November 2017 geplant, Infos und Anmeldung ebenfalls auf der Homepage.

gm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.