Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dr.-Külz-Ring wird für einen Tag autofrei
Dresden Lokales Dr.-Külz-Ring wird für einen Tag autofrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 14.09.2018
Alternativen zum Auto haben Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen und Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain vorgezeigt. Das Skateboard hat dieser aus dem Keller hervorgekramt, nachdem es dort die letzten 25 Jahre unbenutzt lag. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Am Sonntag beginnt die Woche der Mobilität (16.-22. September) in Dresden. Geplant sind eine Reihe Veranstaltungen unter dem Motto „Mix & More – Sei flexibel“ – ein Imperativ, der zum Umsteigen vom Auto in Bus und Bahn, aufs Fahrrad und auf Schusters Rappen auffordern soll. Insofern sei auch der autofreie Sonnabend auf dem Dr.-Külz-Ring am 22. September der Höhepunkt der Woche, wie Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Grüne) sagt. „Wir erobern die Straße und machen aus ihr ein Festgelände, auf dem sich Erwachsene und Kinder austoben, entspannen und informieren können.“ Das Programm dort gestalten viele Partner, so gibt es Infos zum Stadtbahn-Projekt der Dresdner Verkehrsbetriebe, zu Mobilitätspunkten und weiteren Planungen. Von 11 bis 14 Uhr stehen Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) die DVB-Vorstand Andreas Hemmersbach, ab 14 Uhr Umweltbürgermeisterin Jähnigen für Gespräche bereit. Thema der Debatte: die Zukunft der Mobilität. Außerdem werden zum Beispiel Rundfahrten mit einer historischen Straßenbahn, ein Laufrad- und Steckenpferdparcours und Smoothie-Mixen mittels Fahrradantrieb angeboten.

Der Dr.-Külz-Ring ist dafür zwischen St. Petersburger Straße und Dippoldiswalder Platz von 8 bis 19 Uhr gesperrt, ebenso der Rathausplatz. Dafür hat es Kritik vonseiten der Dresdner CDU gehagelt. „Gerade an einem Einkaufstag, wie dem Samstag, wird der gesamte Verkehr zum Karstadt, zur Centrum-Galerie, zur Altmarkt-Galerie sowie der Prager Straße und der gesamten Innenstadt ausgebremst!“, kritisierte CDU-Verkehrsexperte Gunter Thiele. Ein autofreier Sonnabend sei nicht mehr als Symbolpolitik nach rot-rot-grüner Manier.

Es handele sich um einen autofreien Tag im Jahr und dabei habe man darauf geachtet, den Einkaufsrummel nicht zu stören, antwortet Verkehrsbürgermeister Schmidt-Lamontain auf diese Kritik. Zumal Karstadt und Centrum-Galerie über die Waisenhausstraße und Altmarkt-Galerie über die Webergasse erschlossen sind, die nicht von Sperrungen betroffen sind.

Aus dem Programm

Sonntag, 14-22 Uhr auf dem Scheunvorplatz, Alaunstraße 36-40: Open-Air-Fahrradkino und Mitmachaktionen

Montag, 9-12 Uhr, Ladencafé aha, Kreuzsstraße 7: Faires Klimafrühstück mit Eva Jähnigen, anschließend 10-12 Uhr Workshop zum nachhaltigen Catering

Montag, 18 Uhr, Conertplatz: „MobiLöbtau“ – Spaziergang in Löbtau

Dienstag, 18 Uhr, Lichthof des Verkehrsmuseums: Vortrag „Lastenräder: Potenziale für die Mobilitätswende in der Stadt

Dienstag, 18 Uhr, Goldener Reiter: Neubürger-Radtour des ADFC Dresden

Mittwoch, 17-20 Uhr, Lichthof im Verkehrsmuseum: Informationstag der Wirtschaftsförderung für Unternehmern: „Dresden mobilisiert. Herausforderungen und Chancen zukünftiger Mobilität“

Donnerstag, 10 Uhr: Stadtwanderung „Grüne Wege“ (3,5 Stunden, 11 Kilometer); Amneldung bis 18. September bei Jörg Schwarze, 0173/368 65 86

Freitag: Parking Day – Parkplätze werden kurze Zeit alternativ genutzt, und zwar 12-18 Uhr an der Kesselsdorfer Straße zwischen Gröbel und Poststraße sowie 16-18 Uhr Schützengasse 16-18.

Freitag, 18-20 Uhr, Lichthof Verkehrsmuseum: Podiumsdiskussion „Auf dem Weg zu Verkehrswende in Deutschland – politisch verordnet oder mitten im Leben?

22. September, 9.30 Uhr, Glockenspielpavillon am Japanischen Palais: Familien-Radtour „Dresden zu beiden Seiten der Elbe“ (26 Kilometer), Anmeldung bis Donnerstag bei Gunter Zimmermann, 0162/4191908

Von Uwe Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag hat die Grünenfraktion einen Antrag beim Oberbürgermeister eingereicht. Ziel ist es, die Sicherheitsbedingungen für Radfahrer auf der St. Petersburger Straße zu verbessern. Erst vor einem Monat verunglückte eine Radfahrerin hier wieder tödlich.

14.09.2018

Deutschland braucht Nachhilfe. Nur etwa 37 Prozent helfen im Notfall. Dabei zählt bei einem Herzstillstand jede Minute. Die „Woche der Wiederbelebung“ will Ängste nehmen.

14.09.2018

Welchen Berufseinstieg bieten die kommunalen Kitas und Horte in Dresden? Wer das wissen möchte, sollte sich kommenden Dienstag-Nachmittag frei halten.

14.09.2018