Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dorint Hotel baut bei laufendem Betrieb um
Dresden Lokales Dorint Hotel baut bei laufendem Betrieb um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 13.02.2018
Das Dorint Hotel an der Grunaer Straße ist bereit für weitere 20 Jahre. Quelle: Foto: Pocha/Burwitz
Anzeige
Dresden

Das Dorint Hotel hat seinen Pachtvertrag um weitere 20 Jahre verlängert. Zudem sind in dem Gebäudekomplex, der sich an der Grunaer Straße – unweit des Pirnaischen Platzes – befindet, zahlreiche Renovierungsarbeiten geplant.

Im Zuge dieser sollen alle 243 Zimmer und Veranstaltungsräume und zahlreiche öffentlichen Flächen des zentral gelegenen Hotels umfassend modernisiert werden, erklärt die Geschäftsleitung. Der Betrieb wird in dieser Zeit nicht unterbrochen.Voraussichtliches Ende der Umbauarbeiten ist im Mai 2019.

Aufgehübscht für das 25-jährige Jubiläum

„Als das Haus 1994 eröffnet wurde, zeichnete sich die Erfolgsgeschichte schon früh ab, da das Hotel nicht nur architektonisch reizvoll, sondern auch dank seiner zentralen Lage in der Residenzstadt von unseren Gästen schnell sehr gut angenommen worden ist“, so Karl-Heinz Pawlizki, Chef des Unternehmens. Er hofft, diese Erfolgsgeschichte auch in den nächsten 20 Jahren weiterführen zu können. Die Sanierung soll dafür den Weg ebnen.

Das Dorint Hotel investiert nun 3,5 Millionen Euro in die Umbau- und Renovierungsarbeiten. „Mit diesem Investment können wir ... die erfolgreiche Weiterführung dieses Hotels unter der Marke Dorint Hotels & Resorts sicherstellen“, ist die Geschäftsführung des Unternehmens überzeugt. Sie will das Hotel rechtzeitig zum 25-jährigen Jubiläum aufgefrischt präsentieren.

Von Hilal Alwan

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Bombenangriffe am 13. und 14. Februar 1945 - „Dresden ist jetzt als Ziel möglich“

Beim Angriff der deutschen Luftwaffe auf Warschau 1939 ging es um „weitgehende Zerstörung in den dicht besiedelten Stadtteilen“. Die alliierten Mächte nahmen bei ihren Angriffen auf wirtschaftlich relevante Ziele tote Zivilisten als „unvermeidlich“ in Kauf. Für Dresden waren die Unterschiede irrelevant. Denn die Briten streben nach Vergeltung.

13.02.2018
Lokales Allgemeiner Deutscher Fahrradclub - Großer Mitgliederzuwachs für ADFC Dresden

Die Mitgliederzahl des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs in Dresden (ADFC) ist 2017 um 12 Prozent gestiegen. Mit aktuell rund 2730 Mitgliedern gehört die Dresdner Ortsgruppe zu den am schnellsten wachsenden ADFC-Gruppen in Deutschland.

13.02.2018

Der 13. Februar in Dresden normalisiert sich weiter. Über weite Teile des Tages war von Aufgeregtheit oder Hektik nichts zu spüren. Lediglich die deutlich präsente Polizei erinnerte daran, dass da noch etwas war. Im Vergleich zu früheren Jahren war es ruhig – bis auf eine Ausnahme am Altmarkt.

14.02.2018
Anzeige