Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Diese Gäste kommen zum Dresdner Semperopernball
Dresden Lokales Diese Gäste kommen zum Dresdner Semperopernball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 09.09.2015
Von Stefanie Kaune
Auch Topmodel-Gewinnerin Stefanie Giesinger wird unter den Gästen des 10. Dresdner Semperopernballs sein. Quelle: dpa

Georgs Orden des Dresdner Semperopernballs sowie einige Gäste sind bereits bekannt. Eine Sprecherin des Events verriet DNN-Online nun weitere prominente Gäste für den 30. Januar.

Einer dieser Promis ist der Schauspieler Ralf Moeller, der unter anderem bei „Seed“ mitspielte. Für Glamour und Aufsehen werden zudem die Topmodel-Gewinnerin Stefanie Giesinger (2014) und Laufsteg-Experte Jorge Gonzalez sorgen. Ebenfalls die Ehre gibt sich Moderator und Entertainer Wolfgang Lippert.

[image:phpGI2q1n20150122180817.jpg]Die Jubiläumsausgabe des Semperopernball steht in diesem Jahr unter dem Slogan „Dresden heißt die Welt willkommen". Dabei setzt die 10. Ausgabe des Spektakels auf ein buntes, vielfältiges und internationales Programm, wie Ball-Chef Hans-Joachim Frey ankündigte.

ste

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Tanzfestival DDP-Cup in Dresden dreht sich Ende Januar wieder alles um Hip Hop. Zu dem Wettbewerb am 31. Januar werden 700 Tänzer in mehr als 40 Gruppen erwartet, wie der Veranstalter mitteilte.

09.09.2015

Der Immobilienriese Deutsche Annington kann bei der geplanten Mehrheitsübernahme des Konkurrenten Gagfah einen Erfolg verbuchen. Nach einer Übernahmeofferte seien dem Unternehmen 74,41 Prozent aller derzeit ausstehenden Gagfah-Aktien angedient worden, teilte das Unternehmen gestern in Bochum mit.

09.09.2015

Die islamkritische Pegida-Bewegung muss sich nach dem Rücktritt ihres Chefs und Mitgründers Lutz Bachmann neu formieren. Der 41-Jährige hatte am Mittwochabend alle Ämter niedergelegt - gegen ihn wird wegen Volksverhetzung ermittelt.

09.09.2015