Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die vierte Auflage der Erfolgsshow "Mafia Mia" im Erlwein-Capitol führt nach New York
Dresden Lokales Die vierte Auflage der Erfolgsshow "Mafia Mia" im Erlwein-Capitol führt nach New York
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 09.09.2015
Der Pate in weiblicher Begleitung. Quelle: First Class Concept

Seine Leibwächter Schlicht und Kümmerling, denen er aufgetragen hatte, seine Millionen am Fiskus vorbei außer Landes zu schaffen, hatten nämlich eine ihrer "grandiosen Ideen" - und nun scheint das Geld futsch. Der geheimnisvolle Investmentberater Bill "Dabbelju" Sharkey spielte offenbar ein übles Spiel. Zugute halten kann man ihm allenfalls, dass er gelernten DDR-Bürgern verklickerte, dass POS an der Wall Street nicht für Polytechnische Oberschule, sondern "Point of Sale" steht. Die Füße Schlichts und Kümmerlings jedenfalls nehmen bereits ein Vollbad, da werden von der Börse erfreuliche, weil die Haut rettende Nachrichten gemeldet.

Auch die Mitteilung, dass die Dinnershow "Mafia Mia" in die vierte Runde geht, ist als gute Nachricht zu werten. Am Grundkonzept - eine Mischung aus Artistik, Comedy und viel Musik, dazu ein 3-Gänge-Menü als "Magen-", aber beileibe nicht "Lückenfüller" - wurde nicht gerüttelt. Wenn Hollywood auf Fortsetzungen von (erfolgreichen) Blockbustern setzt, dann kann das die Truppe um den Veranstalter Mirco Meinel auch.

Dieses Jahr führt die Geschichte zunächst nach New York, entsprechend werden von den fünf smarten Herren der Gruppe Firebirds Adaptionen von Liedern wie "Englishman in New York" von Sting oder auch "Ich war noch niemals in New York" von Udo Jürgens intoniert.Die Firebirds prägen die Show zwar nicht ganz so wie in den Vorjahren, erweisen sich aber natürlich trotzdem als Garanten für Entertainment und gute Laune - weil sie es einfach verstehen, mit purer Spiellust, mit gecoverten wie neu interpretierten Ohrwürmern zu begeistern. Der Humor des vertrottelten Comedy-Chaos-Duo Schlicht & Kümmerling ist gewöhnungsbedürftig, grandios ist definitiv der Kurz-Auftritt als "Gangster-Rapper", als "richtig gute Checker", stilistisch eine Mischung aus Rap à la 50 Cent und Ulk à la Erster Allgemeiner Verunsicherung.

Herausragend sind mal wieder die Show-Acts. Als Sängerin wurde EliZa verpflichtet, die nicht nur über Sexappeal, sondern auch eine brillante Stimme verfügt. Sharyn Monni zeigt - umhüllt von einer überdimensionalen (Plaste-)Kugel, die in luftigen Höhen schwebt - eine der schwierigsten akrobatischen Disziplinen: Kontorsionen, bei denen Grazie und Gelenkigkeit eine harmonische Einheit bilden. Ästhetik und Athletik, Kraft und Konzentration sind das Markenzeichen des Duos Marton, einem Brüderpaar, dessen nackte Oberkörper nicht wenige Damen im Saal schmachtend seufzen und umgehend zum Handy greifen lässt. Diese Muskelpakete muss man einfach festhalten. Und wer jemals sportlich aktiv gewesen ist, kann gar nicht anders, als begeistert zu sein, wie da der eine den anderen kraftvoll in die Luft stemmt, und zwar sogar im Liegen. Hand-auf-Hand-Darbietung nennt man das, wer es gesehen hat, wird es nie vergessen. Das trifft ebenso auf den Auftritt von Kenny Quinn aus Dänemark zu. Auch bei ihm sind die Hände im Spiel, ist er doch ein "ehrlicher Taschendieb". Drei Männer holt er aus dem Publikum - und greift sie vor den Augen des Publikums ab. Uhren, Geldbörsen, Handys, Krawatten - nichts scheint vor dieser Mischung aus smartem Entertainer und diebischer Elster sicher.

Karten ab 58,50 Euro (inklusive Show und Menü je nach Platzkategorie und Wochentag unter: 0351/4 27 64 61

www.mafia-mia.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.12.2014

Christian Ruf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bündnis „Dresden für alle“ plant für den kommenden Montag eine zentrale Kundgebung auf dem Dresdner Theaterplatz.

09.09.2015

Mit den Besuchermassen im Advent hält leider auch der Müll Einzug in die Landeshauptstadt. Vor allem am vergangenen Großkampfwochenende mit Stollenfest und verkaufsoffenem Sonntag bot sich an vielen Stellen ein unschönes Bild: Auf der Prager Straße quollen die Mülleimer vor Abfällen regelrecht über.

09.09.2015

Sterne, Engel, Herzen, Schneeflocken und vieles mehr formten 28 Kinder der 16. Grundschule "Josephine" gestern im Hotel Taschenbergpalais Kempinski. Mit Hilfe des Küchenteams wurden Plätzchen und Pfefferkuchenhäuser gebacken und großzügig mit Zuckerguss, Streuseln und anderen Leckereien verziert.

Michael Grüter 09.09.2015