Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die neue Dresdner Fahrbibliothek ist nun auf Achse
Dresden Lokales Die neue Dresdner Fahrbibliothek ist nun auf Achse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 03.01.2017
Die Fahrbibliothekare von Dresden bekommen nach 16 Jahren endlich einen neuen rollenden Container Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Die Fahrbibliothekare von Dresden bekommen nach 16 Jahren endlich einen neuen rollenden Container: Seit gestern ist der 14 Tonnen schwere, über zehn Meter lange und fast eine Viertelmillion Euro teure Sattelauflieger im literarischen Dauer-Einsatz. Er bringt rund 6000 Bücher, Videos und andere Medien in jene Quartiere von Dresden, die keine eigene Stadtteilbibliothek (mehr) haben.

Über Jahre hinweg hatte die Fahrbibliothek ihre Fahrzeuge und Container auf Verschleiß gefahren, weil das Geld für Neuinvestitionen fehlte. Wegen der Sparauflagen aus dem Rathaus mussten die Bibliothekare im Jahr 2013 sogar die Hälfte der Haltstellen aufgeben und eine der damals noch zwei rollenden Leihbüchereien ausmustern. Inzwischen hat der Stadtrat aber zumindest Geld bewilligt, um einen neuen Sattelauflieger zu kaufen.

Den haben zwei sächsische Firmen konstruiert und mit moderner technik ausgestattet. Die rollenden Bibliothek erkennt jetzt beispielsweise durch Sensoren automatisch, wie tief sie sich an einer Haltestelle absenken muss, um zur Bordsteinkante zu passen. Auch ein Rollstuhl-Lift ist eingebaut. Dadurch ist die Fahrbibo nun behindertengerecht. Auch ist sie mit der neuen Funkchip-Leihtechnik auf RFID-Basis, einem Beamer samt ausfahrbarer Leinwand, Vandalismus-Schutz und anderen Extras ausgestattet.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Dresden macht sich ihre Gedanken über Kompost und daraus vielleicht sogar einen Haufen Geld. Nach der Sternstunde kommunal-parlamentarischer Arbeit ist der Weg dafür bereitet. 66 beteiligte Stadträte stimmte einhellig für den Beitritt zur Gütegemeinschaft – ohne Gegenstimme, ohne Enthaltung und ohne ein einziges Wort darüber zu verlieren.

03.01.2017

Kraftfahrzeug-Mechatroniker war in diesem Jahr im Kammerbezirk Dresden der beliebteste Handwerksberuf: Insgesamt 263 Jugendliche – und damit mehr als jede zehnte Neu-Lehrling – entschieden sich für eine solche Ausbildung. Das teilte die Handwerkskammer Dresden am Freitag mit.

03.01.2017

Mit einer schwimmenden Wasserrutsche aus Beton wollen rund 30 Studenten der Technischen Universität Dresden im Sommer 2017 eine Boots-Regatta in Köln gewinnen.

02.01.2017
Anzeige