Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die Wissenschaftler von Morgen: Dresdner fährt zum Bundesfinale von „Jugend forscht“
Dresden Lokales Die Wissenschaftler von Morgen: Dresdner fährt zum Bundesfinale von „Jugend forscht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 09.09.2015
Von Stefanie Kaune
Frank Köhler aus Dresden fährt zum Bundesfinale von "Jugend forscht". Quelle: Lutz Weidler

Darunter sind auch drei Nachwuchswissenschaftler aus OstsachsenFrank Köhler vom Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden, Valentin Lux vom Sächsischen Landesgymnasium St. Afra zu Meißen und Frithjof Winkelmann vom Humboldt-Gymnasium Radeberg setzten sich erfolgreich gegen ihre Mitbewerber durch. Vom 26. bis 30. Mai können sie ihre Arbeiten noch einmal beim Bundesfinale in Ludwigshafen vorstellen.

 

Der Dresdner Frank Köhler siegte im Fachgebiet Biologie. Sein Thema lautete „Wie ist in der Evolution der Pilze aus dem Zellorganell Zentrosom das Zellorganell ‚spindle pole body’ entstanden?“. Valentin Lux sicherte sich im Fachbereich Physik den Sieg, Frithjof Winkelmann in Mathematik/Informatik.

ste

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) ärgert sich über die Kritik des Lehrerverbands an zu großen Klassen für Flüchtlingskinder.

09.09.2015

und sein Sohn Oskar finden die Elbwiesen prima – wenn bloß der Dreck nicht wäre. „Wir helfen zum ersten Mal bei der Reinigung und ich bin überrascht, wie viele Dresdner mit anpacken“, staunte der Vater.

09.09.2015

Bei rund 25.863 Euro brutto lag der Durchschnittsverdienst in Sachsen im Jahr 2014. Dies teilte das Statistische Landesamt Sachsen am Montag mit. Damit stieg das Einkommen der Sachsen im Vergleich zum Vorjahr um rund 725 Euro oder 2,9 Prozent.

09.09.2015