Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die Welt mit eigenen Ideen verändern – Business Idea Slam
Dresden Lokales Die Welt mit eigenen Ideen verändern – Business Idea Slam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 09.11.2018
Der Business Idea Slam versteht sich darüber hinaus auch als eine Plattform zum Austausch zwischen Gründern, Gründungsinteressierten und Ansprechpartnern aus der Wirtschaft. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Unter dem Motto „Change your World“ stellen am Dienstag, 13. November, junge, potenzielle Gründer ab 17 Uhr sieben Geschäftsideen zu den Themen Bildung, Nachhaltigkeit und Technologie beim Business Idea Slam an der HTW, Friedrich-List-Platz 1 (Raum Z107), vor.

Die Gründer müssen das Publikum innerhalb von fünf Minuten auf eine kurzweilige Art und Weise von ihrer Idee begeistern können. Die Ideen reichen von Sharing-Plattformen und Radkappen aus dem 3D-Drucker über Patenschaften für Flüchtlinge bis hin zu einem Recycling-System für Kosmetikartikel. Am Ende entscheiden der Applaus des Publikums und das Votum der Jury, wer die Gewinner des Abends sind. Als Preise winken den Siegerteams Workshops und Unterstützung durch Experten. Der Eintritt ist frei.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig will Bus und Bahn mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket attraktiver machen. Die Radfahrer-Lobby findet das prima – und verweist auf absurde Beispiele im aktuellen Fahrpreiswirrwarr.

09.11.2018

Die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KV Sachsen) lädt Abiturienten und Schüler der 12. Klassen zu Informationsveranstaltungen bezüglich eines Medizinstudiums im Ausland ein.

09.11.2018

Die Beziehung zwischen Sven S. zu seiner Ex-Lebensgefährtin und seinen Söhnen ist gespickt mit Gewalt. Nun kam der 46-Jährige erneut vor Gericht. Dort kam es zu einer tränenreichen Entschuldigung. 

09.11.2018