Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Die Spielbank Dresden zieht ins Café Prag
Dresden Lokales Die Spielbank Dresden zieht ins Café Prag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 20.08.2016
Der Namenszug am Café Prag. Quelle: DF
Anzeige
Dresden

Die Spielbank Dresden eröffnet am 3. September ihren neuen Standort im Café Prag an der Seestraße 8-10. Das teilte die Sächsischen Spielbanken GmbH & Co. KG mit Sitz in Leipzig am Freitag mit. Das Unternehmen habe fast zwei Jahre mit Standortsuche, Planung und Umbauarbeiten verbracht, so Geschäftsführer Siegfried Schenk. Die Spielbank Dresden hatte den Informationen zufolge ihren alten Standort in der Prager Straße am 13. August geschlossen. Die Eröffnung soll im Rahmen eines Festes gefeiert werden, so die Geschäftsführung.

Das Café Prag war nach jahrelangem Leerstand 2012/2013 zu einer Markthalle umgebaut worden. Das Konzept scheiterte jedoch. Jetzt ist im Erdgeschoss das Gastronomiekonzept „Aposto“ eingezogen. Die Spielbank wird die erste Etage des traditionsreichen Gebäudes belegen.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Bezirk Dresden e.V. muss das für den heutigen Sonnabend geplante Fackelschwimmen aufgrund der geringeren Anzahl an Voranmeldungen absagen. Bereits im Vorjahr musste das 10. Jubiläum wegen niedrigem Wasserstand verschoben werden.

20.08.2016
Lokales Elke Heidenreich und Christoph Hein kommen / Bauarbeiten liegen im Plan - Zentralbibliothek im Dresdner Kulturpalast eröffnet Ende April mit Bürgerfest

Die neue, zehn Millionen Euro teure Zentralbibliothek im Kulturpalast eröffnet am 29. April mit einem Bürgerfest auf allen Etagen. Mit dabei sein werden auch die Schriftsteller Elke Heidenreich und Christoph Hein. Die Bauarbeiten liegen laut Arend Flemming, Direktor der Städtischen Bibliotheken, im Zeitplan.

20.08.2016
Lokales Mehr Erlöse, trotzdem rote Zahlen - Mehr schwere Fälle am Uniklinikum Dresden

Die Dresdner Uniklinik weist in seiner Bilanz für 2015 ein Betriebsergebnis von 3,2 Millionen Euro aus. Ein Plus von zwei Millionen gegenüber dem Vorjahr, dass laut Klinikleitung auch an einer Zunahme der schweren Fälle liegt. Allerdings verwandelten Abschreibungen die positive Bilanz in ein Minus von 109. 000 Euro.

20.08.2016
Anzeige